Nächste Termine

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.
Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.
Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.

FORUM FÜR TOURISMUS
IN OSTBAYERN

 Nichts mehr verpassen! Jetzt zu unserem Newsletter anmelden!

Quelle: obx

Es ist wahr – an Ostern werden schon die Nikoläuse produziert

12. März 2019 · Allgemein

Landshut und die Schokoladenfabrik: Jeder dritte Schoko-Weihnachtsmann in Deutschland stammt aus Niederbayern. Rund 20.000 Tonnen Schokolade verarbeitet die Brandt-Gruppe jedes Jahr in ihrem Werk in Landshut. Die Fabrik gibt es schon seit mehr als 125 Jahren.

(obx) – Während in den Supermärkten Osterhasen und Schoko-Eier Hochsaison haben, laufen in Niederbayern bereits die Vorbereitungen für das Weihnachtsfest. Im März haben die rund 500 Mitarbeiter der Schokoladenfabrik Brandt in Landshut so wie jedes Jahr mit der Herstellung von Nikoläusen, Adventskalendern und Weihnachtsmännern begonnen. Allein rund 35 Millionen Schoko-Nikoläuse laufen dort in den kommenden Monaten von den Bändern. Gut gekühlt warten sie dann so lange, bis sie im Handel in die Regale kommen.

Landshut ist ein Schwergewicht innerhalb der Brandt-Gruppe, die besonders für ihren Zwieback und ihr Knäckebrot bekannt ist. Rund 100 Millionen Euro Umsatz erwirtschaftet das niederbayerische Werk der Brandt Zwieback und Schokoladen GmbH heute pro Jahr. “Das ist rund die Hälfte des gesamten Unternehmensumsatzes”, sagt Geschäftsführer Christopher Ferkinghoff. Seit fast 70 Jahren ist die Fabrik Teil von Brandt mit Stammsitz in Hagen in Westfalen. Carl Brandt kaufte sie im Jahre 1940.

Die Landshuter Schokoladenmanufaktur selbst ist deutlich älter – und feierte 2018 ihren 125. Geburtstag: 1893 eröffnet sie als “Anglo-Swiß-Biscuit-Fabrik”, wie der “Kurier von Niederbayern” in seiner Ausgabe vom 29. März desselben Jahres schreibt. Hinter diesem Wortungetüm verbirgt sich das, was man heute im weitesten Sinne als Zwieback beschreiben könnte. Kurz darauf entsteht ein zusätzliches Gebäude zur Herstellung von “Confiserie und Zuckerwaren”. Später, Anfang des 20. Jahrhunderts, firmiert das Unternehmen als “Landshuter Biscuits- und Keksfabrik” und warb mit “Waffelproduktion im Großbetrieb” – eigene “Kistenfabrik” und eigenes Elektrizitätswerk inklusive.