Nächste Termine

FORUM FÜR TOURISMUS
IN OSTBAYERN

 Nichts mehr verpassen! Jetzt zu unserem Newsletter anmelden!

Quelle: Ulrike Eberl-Walter

Ostern feiern in Ostbayern – viele Veranstaltungen

15. April 2019 · Presse · Pressemitteilung

Die Sonne scheint, Tulpen, Märzenbecher und Hecken blühen, der Osterhase ist unterwegs und überall feiert man Ostern und Frühling. Auf der Internetseite des Tourismusverbandes Ostbayern finden sich viele Ideen für die Ostertage, für die Ferien oder für einen schönen Ausflug ins erste Grün. Der Online-Veranstaltungskalender ist zu finden unter http://www.ostbayern-tourismus.de/

Ein paar Termine haben wir hier zusammengestellt:

Osterhasen und Ostereiersuchen im Nationalpark Bayerischer Wald
Beim Zwieseler Osternest am 20. und 21. April, der wohl größten Ostereiersuche im Bayerischen Wald, versteckt der Osterhase 3500 bunte Kunststoffeier. Wer ein Ei findet, darf es gegen ein Los tauschen. Doch damit nicht genug: Hinter jeder Losnummer verbirgt sich ein Preis. Anmeldung für das Zwieseler Osternest unter www.zwiesel.de/osternest

In Neuschönau, auf einem der längsten Baumwipfelpfade der Welt, lädt der Osterhase am 21. und 22. April zur Eiersuche mit Osterrätsel ein. Und er kommt persönlich vorbei – in seinem Körbchen liegen kleine Geschenke für die Kinder.
Beim Osterhasenfest in Spiegelau am 22. April lohnt sich die Ostereiersuche ganz besonders: Auf die Kinder warten tolle Preise und Gutscheine.
Weitere Informationen: www.baumwipfelpfad.bayern und www.spiegelau.de

Ostereiersuche im Glasparadies Joska in Bodenmais
Bodenmais (tvo). 3000 Gläserne Ostereier, dazu 3000 Schokoeier versteckt der Osterhase im Joska Glasparadies in Bodenmais für Kinder. Die große Ostereiersuche findet am Ostersonntag und Ostermontag zur Mittagszeit statt. www.joska.com

62.Osterritt und bayerisch-böhmischer Ostermarkt in Regen
Am Ostermontag, den 22. April findet im niederbayerischen Luftkurort Regen der beliebte Regener Osterritt statt. Der Flurumritt hat eine lange Tradition. Seit nunmehr 62 Jahren organisiert die Katholische Landjugend den Ritt, bei dem Rösser und Reiter aus dem gesamten Bayerischen Wald vom Stadtpfarrer gesegnet werden. Das Besondere: Anders als beim Kötztinger Pfingstritt dürfen beim Regener Osterritt auch Frauen aufs Pferd steigen. Schwere Kaltblüter, Haflinger und Shetlandponys ziehen, kräftig herausgeputzt mit eingeflochtenen Mähnen, Schleifen und Blumengebinden im Schweif hinter dem Kreuzträger durch Regen. Nicht minder festlich treten die Reiter auf, die sich an diesem Tag mit Trachtenjanker und weißen Turnierhosen in Schale werfen. Der Ritt beginnt um 9 Uhr mit einem Feldgottesdienst. Besten Ausblick auf Ross und Reiter hat man von der Ludwigsbrücke oder von den erhöhten Nischen am Stadtplatz gegenüber dem Rathaus. www.regen.de

Emmausgang mit Figurenbroten in Zwiesel
Zwiesel (tvo). Am Ostermontag, den 22.04.2019, lädt die Glasstadt Zwiesel im Bayerischen Wald zum Emmausgang ein. 400 Einheimische und Urlaubsgäste ziehen an diesem Tag mit Musik und Gebet zur nahegelegenen Theresienthaler Glasmacherkappelle. Dabei werden nach altem Rezept gebackene Figurenbrote gesegnet und auf dem Weg gegessen sowie Glasobjekte für Sammler angeboten. Der Erlös dient einem guten Zweck. www.zwiesel.de

Leonhardiritt am Ostermontag: Traditionelle Reiterprozession in Furth im Wald
Am Ostermontag, 22. April 2019, findet in Furth im Wald der traditionelle Leonhardi-Ritt statt. Die Pferde- und Reiterprozession zu Ehren des heiligen Leonhard mit mehr als 350 prächtig geschmückten Pferden und Kutschen wird seit über 250 Jahren veranstaltet. Dabei reiten die Pferdebesitzer des Oberen Bayerischen Waldes zur Leonhardi-Kapelle von Furth im Wald, um ein Gelöbnis aus der Zeit des österreichischen Erbfolgekrieges zu erfüllen. Begleitet werden sie von Musikkapellen, Kreuz- und Fahnenträgern, Kutschen und Truhenwagen aus der Stadt und den Nachbarorten. Hohe Geistlichkeit und Vertreter der Stadt- und Kirchenverwaltung sind unter den Teilnehmern. Im Anschluss an die prächtige Pferdeprozession findet eine Feldmesse statt und es werden geweihte Leonhardi-Brote verteilt. www.furth.de

Oierhiart´n in Mitterteich – altes Brauchtum
Seit Jahrzehnten wird besonders in der Oberpfälzer Stadt Mitterteich eifrig das „Oierhiart´n“ gepflegt. Am Ostersonntag, 21.04.2019, ab 13:30 Uhr treffen sich dort die Teilnehmer und Zuschauer am Johannisplatz beim geschmückten Heimatbrunnen. Kinder wie Erwachsene treten gegeneinander an. Man „hiartet“, wie es sich gerade ergibt. Mit dem Ausspruch: „Spitz auf Spitz – Ruck auf Ruck“, werden die Eier zuerst mit der Spitze und dann mit dem Rücken gegeneinandergestoßen. Wessen Ei eine Bruchstelle abbekommt, ist der Verlierer und gibt seines dem Kontrahenten. Steht das Eierspiel dagegen immer noch unentschieden, stößt man die Eier seitlich zusammen. Hier ist dann eine endgültige Entscheidung fällig. Auf diese Art und Weise tritt fast jeder gegen jeden an. Das „Oierhiartn“ dauert so lange, bis sich keine Zwei mehr finden, die mit einem intakten Ei gegeneinander antreten können. www.oberpfaelzerwald.de

Pferdewallfahrt zum Brünnl bei Nabburg im Oberpfälzer Wald
Wann genau der erste Osterritt zur Wallfahrtskirche „Maria Brünnl“ stattfand, ist nicht mehr genau bekannt. „Bestimmt schon 90 Jahre“, schätzen die älteren Teilnehmer, die hoch zu Ross von der Innenstadt bis zur kleinen Waldkapelle unterwegs sind. Fast 70 Reiter mit ihren Pferden lassen beim Feldgottesdienst ihre Tiere segnen. Als ganz besondere Ehre gilt es, das mit Blumen geschmückte Kreuz voranzutragen. In diesem Jahr findet die Pferdewallfahrt am 22. April um 9 Uhr statt. www.oberpfaelzerwald.de

Osterbrunnen im Amberg-Sulzbacher Land
Vom Palmsonntag an für drei bis vier Wochen schmücken die Dorfbewohner im Amberg-Sulzbacher Land aufwendig und liebevoll ihre Brunnen. Immer mehr Liebhaber finden sich, die diese „Osterbrunnen“ besichtigen wollen. Gutes Quellwasser war in Zeiten, in denen es noch keine zentrale Wasserversorgung gab, eine Kostbarkeit. Daher kommt der Brauch, aus Dankbarkeit die Brunnen zu Ostern aufwändig mit bunten Ostereiern, Blumen, Kränzen und Girlanden zu dekorieren. Informationen zu den Standorten findet man unter https://www.osterbrunnen-online.de/

Ostersonntag im Tierpark Straubing
Ei, ei, ei, was schlüpft denn da? Unter diesem Motto ist am Ostersonntag nachmittags um 14.00 Uhr eine spezielle Osterführung für Besucher geplant. Zudem wird eine Eiersammlung präsentiert, denn ob gefleckt oder einfarbig, klein, groß, oval, rund, von Vögeln, Schlangen oder Schildkröten – zu diesem Thema gibt es viel zum Entdecken. Ein Eierquiz führt die Gäste durch den Tiergarten und für die Kinder gibt es Ostereier und Süßigkeiten von den Tierpflegern. www.tiergarten.straubing.de

Osterschlemmen auf dem Schiff
Eine Schifffahrt mit Buffet steht bei der Altmühltal-Personenschiffahrt am Ostersonntag um 10.00 Uhr auf dem Programm. Auf der Linienfahrt nach Riedenburg wird ein österliches Buffet eröffnet und die frühlingshafte Landschaft des Altmühltals zieht bei voraussichtlich sonnigem Wetter an einem vorbei. (Erwachsene 37 Euro, Kinder 27 Euro). Für Kinder ist noch eine Ostereiersuche zusammen mit dem Osterhasen geboten. http://www.altmuehltal.de/