Nächste Termine

FORUM FÜR TOURISMUS
IN OSTBAYERN

 Nichts mehr verpassen! Jetzt zu unserem Newsletter anmelden!

ADAC Reisemonitor 2019 veröffentlicht. Deutschland gewinnt vor allem als Zieldestination für den Zweiturlaub.

23. April 2019 · Allgemein

Der ADAC hat seine jüngste Studie über das Urlaubsverhalten der Deutschen Urlauber herausgeben. Über 4000 ADAC Mitglieder wurden über die Organisation des Urlaubs, ihre Buchungsstelle, ihr Urlaubsbudget, ihre Urlaubsthemen, ihre Zweitreisen, Campingurlaub und die Customer Journey befragt.

31%  der Befragten und damit genau soviel wie im Vorjahr verbringen voraussichtlich  ihren Haupturlaub im Deutschland. Spitzenreiter Spanien bleibt  konstant, Anstiege sind bei Italien, Österreich, Griechenland, Frankreich, Benelux und Türkei zu erkennen.

Während sich die Haupturlaubsdauer mit 13,6%  nicht verändert,  verzeichnen  geplanten Zweitreisen im Vergleich zu 2018 mit 56% zu 51% einen Anstieg.

Beliebtestes Zweitreiseziel bleibt mit leichtem Plus weiterhin Deutschland. Mit größerem Abstand folgen Österreich, Italien und Spanien. Die geplante Urlaubsdauer der Zweitreisen ist ähnlich zu 2018, mehr als die Hälfte planen mit bis zu 7 Tagen.

Das Auto gewinnt als Verkehrsmittel für die Zweitreise im Vergleich zu 2018 an Bedeutung, beim Flugzeug ist ein leichter Rückgang zu erkennen.

Zusammenfassend wird für 2019 die Urlaubsnachfrage der Deutschen sich weiterhin auf hohem Niveau bewegen und leicht wachsen.  Deutschland gewinnt vor allem als Zieldestination für den  Zweiturlaub.

Hier der Link zur Studie:

https://media.adac.de/fileadmin/user_upload/Studien/Downloads/Reisemonitor_2019_D_final.pdf

 

 

Beitrag teilen: