Nächste Termine

FORUM FÜR TOURISMUS
IN OSTBAYERN

 Nichts mehr verpassen! Jetzt zu unserem Newsletter anmelden!

Quelle: reimann

Vorstellung der Berufsperspektiven im Destinationsmanagement

10. Mai 2019 · Allgemein · Bayerischer Wald

Großes Interesse am Berufsfeld des öffentlichen Marketings an der Universität in Passau.
Praktikumsplätze beim Tourismusverband  Ostbayern e.V.  begehrt.

Studierende des Masterstudiengangs “Geographie: Kultur, Umwelt und Tourismus” an der Universität Passau organisieren jährlich das Symposium „Wege in die Praxis“. Das Symposium dient auf der einen Seite dazu, die unterschiedlichen Berufsperspektiven aus den Arbeitskreisen Regionalforschung/-planung, Kultur und Tourismus aufzuzeigen. Zum anderen sollen aus den Berufserfahrungen von Experten aus der Praxis Anregungen gegeben werden, welche Qualifikationen für den erfolgreichen Berufseinstieg ihrer Meinung nach besonders förderlich waren. Hierzu berichten Experten aus der Praxis  über ihre Tätigkeit in ihrem Berufsspektrum.

Günter Reimann, Destinationsmanager des Bayerischen Waldes, stellte als einer von drei Referenten kurz seinen Berufs- und Lebensweg hin zu seiner derzeitigen Position und Tätigkeit vor. Dabei lag der Schwerpunkt seiner Präsentation in den aktuellen Aufgaben im Bayerischen Wald. Am Rande erfuhren die knapp 40 Dozenten und Studierenden von der Struktur und dem Aufgabenportfolio des Tourismusverband Ostbayern e.V.

Auf die Frage, wie man am besten den Berufseinstieg schaffen könne, antworte Günter Reimann: “Der  Tourismusverband  Ostbayern e. V. hat gute Erfahrungen mit Praktikanten, die in einem mehrwöchigen Praktikum das Aufgabenspektrum und die Organisationstruktur kennenlernen konnten. Wenn der Praktikant sich engagiert, überzeugt und Interesse an der Tätigkeit findet, greift man bei der Suche für einen neuen Mitarbeiter gerne auf ehemalige Praktikanten zurück. Das gilt sicher auch für viele andere Arbeitgeber”.

Nach den Vorträgen konnten die Studenten bei einem abschließenden Abendessen in geselliger Runde noch den Kontakt mit den Referenten suchen und offene Fragen klären oder sich den eine oder anderen Tipp für eine erfolgreichen Berufsteinstieg geben lassen.

 

 

 

 

 

 

Beitrag teilen: