Nächste Termine

FORUM FÜR TOURISMUS
IN OSTBAYERN

 Nichts mehr verpassen! Jetzt zu unserem Newsletter anmelden!

Quelle: Museum Born in Schiefweg bei Waldkirchen

Erstes Auswanderermuseum in Bayern

16. Oktober 2019 · Allgemein · Bayerischer Wald · Kultur

In diesen Tagen vor 135 Jahren wurde Emerenz Meier in Schiefweg bei Waldkirchen geboren. Die Heimatdichterin des Bayerischen Waldes wanderte 1874 nach Chicago aus, und teilt damit die Geschichte vieler anderer Menschen aus dem Bayerischen Wald. 2010 gründete der Förderverein das Museum „Born in Schiefweg“, das erste Auswanderermuseum in Bayern. Obwohl das Museum sehr klein ist, so ist es museumspädagogisch mit Fotos, Briefen, Handschriften, Zeittafeln, Ton- und Filmdokumenten auf dem neuesten Stand und zeigt das Schicksal der Menschen dieser Zeit in all seiner Zerrissenheit zwischen Verwurzelung in der Heimat und der Sehnsucht nach einem besseren Leben.

Emerenz Meier schrieb nicht nur Geschichten und Gedichte, sie schrieb auch Geschichte: Born in Schiefweg