Nächste Termine

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.
Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.
Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.

FORUM FÜR TOURISMUS
IN OSTBAYERN

 Nichts mehr verpassen! Jetzt zu unserem Newsletter anmelden!

Quelle: Marita Haller

Plätzchenrezept von Silvia Süß

18. Dezember 2019 · Allgemein · Bayerischer Wald · Presse

Ihnen fehlen noch ein paar Plätzchen für den Weihnachtstisch? Unser Tipp kommt von Silvia Süß.

Silvia Süß hat zwei große Leidenschaften: das Museumsschlösschen Theresienthal, in dem sie bereits über 30 Jahre arbeitet und das sie leitet, und das Plätzchenbacken.
Ihre Plätzchen sind fein und aufwändig dekoriert, wie es auch das Theresienthal-Glas ist. Im Advent zaubert die Zuckerbäckerin Silvia Süß viele kleine Kunstwerke. Ein Rezept hat sie Marita Haller für den Bayerwald-Boten verraten und wir dürfen es hier abdrucken. Viel Spaß beim Nachbacken:

Mohn-Orangen-Plätzchen

Zutaten für etwa 60 Stück:
125 g weiche Butter, 2 Bio-Orangen, 225 g Puderzucker, 1 Ei, 1 Prise Salz, 100 g gemahlene Mandeln, 100 g gemahlene Walnusskerne, 250 g Mehl, 100 g Zucker, 1 Teelöffel (TL) Backpulver, 3 Esslöffel (EL) Orangenlikör, 100 g fertige Mohnmischung und 150 g Puderzucker.

Die Butter, 75 g Puderzucker, Salz, Ei, Mehl, Backpulver und Mohn werden zu einem glatten Teig verarbeitet. Dieser wird dann mindestens 30 Minuten lang kaltgestellt.

Für die Füllung werden die Orangen zuerst heiß abgewaschen, dann wird die Schale fein abgerieben und die Orangen werden zu Saft gepresst. Von der Menge her sollten es etwa 13 EL Saft sein. Mandeln, Walnüsse, Zucker, geriebene Orangenschale und 2 EL Orangenlikör werden mit 10 EL Orangensaft verrührt. Auch die Füllung muss kaltgestellt werden.

Während das Backrohr auf 180 ° C (Umluft 160° C) vorwärmt, rollt man die Hälfte des Teiges auf einem mit Mehl bestreuten Backpapier zu einem Rechteck aus und verstreicht die Füllung darauf. Dann wird die zweite Hälfte des Teiges zu einem möglichst gleich großen Fleck ausgerollt, über die Füllung gelegt und etwas angedrückt. In etwa 20 Minuten ist der Teig fertig gebacken.

Für die Glasur wird der restliche Puderzucker, 3 TL Orangensaft und 1 EL Orangenlikör zu einem glatten Guss verrührt. Damit bestreicht man die noch warme Teigplatte. Ist alles abgekühlt schneidet man mit einem scharfen Messer den Teig in Form von Rauten oder Vierecken aus. Randstücke werden abgesondert und separat gegessen. Auf den Teller kommen nur die schönen Stücke. mh

Silvia Süß beim PlätzchenbackenQuelle: Marita Haller