Nächste Termine

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.
Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.
Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.

FORUM FÜR TOURISMUS
IN OSTBAYERN

 Nichts mehr verpassen! Jetzt zu unserem Newsletter anmelden!

Quelle: reimann

Umfangreiches Programm beim 12. Tourismustag Bayerischer Wald

25. September 2020 · Allgemein · Bayerischer Wald · Corona-Krise

Obwohl die Stadthalle 2 in Deggendorf ein Fassungsvermögen von über 2000 Personen aufweist, konnten wegen der aktuellen Hygieneauflagen für den Tourismustag Bayerischer Wald 2020 lediglich 144 Personen zugelassen werden. Trotz der Corona-bedingten Einschränkungen durften sich die Besucher an einem umfangreichen Programm erfreuen.

Nach dem Grußwort des Deggendorfer Oberbürgermeisters Dr. Christian Moser folgte die Begrüßung der frisch gewählten Präsidentin des Tourismusverbandes Ostbayern Landrätin Rita Röhrl. Sie stellte in den Vordergrund, dass die gute Entwicklung des Tourismus der letzten Jahre im März dieses Jahres jäh gestoppt worden sei und dass der Tourismus immer noch stark vom Infektionsgeschehen betroffen ist.
Im ersten Fachvortrag beleuchtete der Vorstand des Tourismusverbandes Dr. Michael Braun mit seinem Beitrag „Corona Krise – Herausforderung und Chance!“ die Situation des Tourismus im Bayerischen Wald während der Corona-Zeit. Er betonte, dass die für diese spezielle Phase entwickelten Maßnahmen zur Bewältigung der Coronakrise sehr gut angenommen und bewertet worden sind. “Der Tourismusverband Ostbayern hat in seinen Maßnahmen während der Lockdown-Phase seinen Gastgebern ein breites Angebot unterbreitet, um diese für die „Nach-Corona-Zeit“ fit zu machen. Die Gastgeber-Kampagne „Jetzt! – stark machen für die Zeit danach“ war und ist sehr erfolgreich. In 30 Web-Seminaren konnten wir jeweils 150 Teilnehmer begrüßen!”
„Der Trend zur Digitalisierung wurde noch verstärkt”, so Dr. Michael Braun.

Für den Bayerischen Wald wurden am Ende des Lockdowns die Kampagnen „I mog Bayerischer Wald“ sowie „Lieblingsplätze“ gestartet, die anfangs speziell mögliche Gäste aus dem Nahbereich, aber auch die einheimische Bevölkerung, ansprechen sollten. Mit Emotionen und einer klaren Botschaft soll die Heimatliebe herausgestellt werden.

In einem zweiten Vortrag folgte Dr. Franz Leibl, Leiter des Nationalparks Bayerischer Wald, welcher in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen feiert.
Er betonte, dass die touristische Bedeutung und die Akzeptanz des Parks zunehmen. “Unsere Studien belegen, dass 22 % unserer Besucher ohne den Nationalpark den Bayerischen Wald nicht besucht hätten. 90% der Befragten sind mit dem Nationalpark als Erholungsgebiet, mit dem Besuch am Tag der Befragung, mit der Qualität der Besucherzentren, den Informationstafeln und dem Wegezustand zufrieden“, so der Nationalpark-Chef.

Den Abschluss der Veranstaltung bildeten zwei Preisverleihungen.
Der Tourismusverband Ostbayern erhielt für das Mountainbike-Projekt „Trans Bayerwald“ den 3. Preis des ADAC Tourismuspreis 2020. Heike Tröster vom ADAC Südbayern e.V. stellte in ihrer Laudatio die gelungene Projektarbeit und die Beteiligung aller Akteure heraus. Projektverantwortliche und die Marketingleiterin des Bayerischen Waldes Daniela Schilling nahmen den Preis im Dasein der Ehrengäste entgegen.

Anschließend folgte die Prämierung der Gewinner des 1. Film Awards Bayerischer Wald, ein Kurzfilmwettbewerb.

In drei Kategorien konnten sich die jeweils drei Nominierten über Urkunden, Sach- und Geldpreise freuen. Zusätzlich wurde ein Sonderpreis für den kreativsten Filmbeitrag vergeben.

Abschließend bedankte sich Moderator Günter Reimann bei den Besuchern für das disziplinierte Verhalten und das Einhalten der Hygieneauflagen.

 

Ehrengäste bei der Überreichung des ADAC Tourismuspreises

Quelle: reimann

Die Gewinner des Film Awards Bayerischer Wald

Beitrag teilen: