Nächste Termine

FORUM FÜR TOURISMUS
IN OSTBAYERN

 Nichts mehr verpassen! Jetzt zu unserem Newsletter anmelden!

Dr. Michael Braun zum weiteren Lockdown

27. November 2020 · Allgemein · Corona-Krise

Statement zum weiteren Lockdown in der beginnenden Wintersaison

Dr. Michael Braun, Vorstand des Tourismusverbandes Ostbayern:

„Der weitere Lockdown dauert nun definitiv bis 20. Dezember an. Die politischen Äußerungen lassen vermuten, dass dieses Szenario wahrscheinlich auch danach noch andauern wird. Das bedeutet das Aus der Wintersaison.

Wenn schon Gastronomie und Hotels geschlossen sind, so sollte doch wenigstens Tagesausflüge möglich sein und Skilifte öffnen können. Den Betrieb der Liftanlagen zu verbieten, lehnen wir entschieden ab. Bei Einhaltung der AHA-Regeln sehen wir keine Gefahr – weder auf Pisten noch in und an den Liften der Mittelgebirge. Wir brauchen ein deutliches Signal der Politik, damit die Pisten auch für eine Öffnung vorbereitet werden können und überhaupt ein Hauch wirtschaftlicher Planung möglich wird. Nach aktueller Lage hängen die Liftbetreiber – ebenso wie Hotellerie und Gastronomie – in der Luft, was die touristische Lage nur weiter verschärft. Die Verantwortlichen haben viel Vorarbeit geleistet und Sicherheits- sowie Hygienekonzepte bereits während des Lockdowns im Frühjahr erarbeitet, die sich in der Sommersaison bewährt haben.  Mit Wegeleitsystemen, einer Vergrößerung der Warteflächen, Zugangskontrollen, Schranken für hoch frequentierte Bereiche beim Skiverleih oder optimierten Desinfektionsplänen ist man für den Winterbetrieb vorbereitet.

Die Menschen brauchen Auszeit und Erholung. Es werden auch weiterhin Tagestouristen in die Wintererholungsgebiete kommen. Mit einem geordneten Liftbetrieb ist eine bessere Besucherlenkung möglich als ohne.

Sollte sich die Politik für eine weitere Schließung entscheiden, ist es zwingend notwendig, die Fortsetzung der Wirtschaftshilfe in Form der Novemberhilfe ins nächste Jahr hinein zu gewährleisten. Die Hilfen müssen zügig und ausreichend fließen.“