Nächste Termine

FORUM FÜR TOURISMUS
IN OSTBAYERN

 Nichts mehr verpassen! Jetzt zu unserem Newsletter anmelden!

Quelle: Sibyllenbad - Badehalle mit Lichteffekten; Foto: Sibyllenbad

Besuch in Bad Neualbenreuth

10. Dezember 2020 · Allgemein · Oberpfälzer Wald

Vor genau einem Jahr erhielt Bad Neualbenreuth die Anerkennung als staatliches Heilbad. Dies nahm Veronika Perschl zum Anlass, um vor Ort das Gespräch mit Bürgermeister Klaus Meyer und der Leiterin der Tourist Information, Ursula Stingl, zu suchen. Die Anerkennung war ein langer und intensiver Prozess, der Ende 2019 endlich von Erfolg gekrönt wurde. Bad Neualbenreuth will sich fortan in erster Linie als naturnahes Heilbad positionieren. Gerade im Corona-Jahr erfuhr man eine große Bestätigung dieser Strategie. Die Gäste schätzten die wunderschöne Landschaft und die vielfältigen Möglichkeiten, sich in der Natur zu bewegen. Zudem gibt es ein umfangreiches Veranstaltungsangebot im Zusammenhang mit Naturthemen – vom Wald-Gesundheitstraining über NATURpur-Touren bis hin zum meditativen Abendspaziergang. Aktuell unternimmt man darüber hinaus größte Anstrengungen, um vor allem das Wanderwegenetz weiter zu optimieren und neu zu beschildern, um auch nicht so outdoorerfahrenen Gästen größtmögliche Sicherheit in freier Natur zu bieten.

Für die Zukunft wünscht sich Bürgermeister Klaus Meyer, dass der herausragende Stellenwert des einzigen Heilbades in der nördlichen Oberpfalz noch mehr in den Focus der einheimischen Bevölkerung rückt. Mit dem Heilbad hat man einen Schatz, den es gemeinsam weiterzuentwickeln gilt. Veronika Perschl sichert ihm im Namen des Tourismusverbandes Ostbayern Unterstützung zu.

Foto: TI Bad Neualbenreuth

Beitrag teilen: