Nächste Termine

FORUM FÜR TOURISMUS
IN OSTBAYERN

 Nichts mehr verpassen! Jetzt zu unserem Newsletter anmelden!

Digitalisierungs-Checks im Tourismus auch im Landkreis Regensburg

2. März 2021 · Allgemein

Regensburg (RL). Wie ist es um die Digitalisierung im Tourismus bestellt? Sind die Betriebe in den Suchmaschinen auffindbar, verfügen sie überhaupt über eine eigene Internetseite, werden diese auch auf mobilen Endgeräten richtig angezeigt, sind sie digital buchbar? Diese und weitere Fragen klärt die aktuelle Studie Digitour. Erste Ergebnisse wurden nun auch für den Landkreis Regensburg vorgestellt.

„Untersucht wird der von außen wahrnehmbare Digitalisierungsgrad von Beherbergungsbetrieben“ – so steht es in der Studie, die das Centrum für marktorientierte Tourismusforschung Passau (CenTouris) in Kooperation mit dem Tourismusverband Ostbayern e.V. (TVO) durchführt. „Dabei bleibt es nicht allein bei Studienergebnissen“, erläutert Dr. Michael Braun, Vorstand des TVO, „wir erstellen anhand der aktuellen Situation einen praxisnahen Handlungsbedarf und bieten parallel dazu bereits jetzt viele unterstützende Maßnahmen an.“ Dies sind zweiwöchentliche Live-Web-Seminare und ein darauf ausgerichtetes Informationsangebot für Gastgeber. Die Web-Seminare werden aufgezeichnet und können im Nachgang auch auf dem YouTube-Kanal angeschaut werden. Ebenso gehören Lern-Tutorials, Infomaterialien und individuelle Coachings vor Ort sowie die laufende Information über das Partnernet des Tourismusverbandes Ostbayern zu den aktuellen Angeboten, welche für die Betriebe kostenfrei sind.

4639 kleine und mittelständische Beherbergungsbetriebe aus Ostbayern wurden im Jahr 2020 auf ihren Status quo hin untersucht, davon auch 117 Betriebe aus dem Landkreis Regensburg.

Die Studienbefragung hat ergeben, dass bei vielen regionalen Tourismusanbietern in Ostbayern noch deutliche Defizite bestehen.

„Betrachtet man die Ergebnisse für unseren Landkreis Regensburg, so hat zum Beispiel knapp ein Drittel der untersuchten Gastgeber keine eigene Website oder keinen Google My Business-Eintrag“, so Landrätin Tanja Schweiger. Responsives Webdesign, also die richtige Darstellung auf verschiedenen Endgeräten wie PC, Tablet oder Smartphone, ist nur bei gut der Hälfte der untersuchten Internetseiten gewährleistet. Über 76 Prozent der Websites der Gastgeber sind ohne Verfügbarkeitskalender oder Buchungsmöglichkeit und 65 Prozent der untersuchten Gastgeber sind nicht online buchbar. Bei über einem Drittel der Websites gebe es Sicherheitslücken, da diese keine verschlüsselte Datenübertragung gewährleisten wie es bei https-Programmierungen der Fall ist. „Ein hohes Maß an Qualität in der digitalen Präsenz ist aber ein maßgeblicher Erfolgsfaktor“, betont die Landrätin.

„Im Bereich der Digitalisierung gibt es also noch Luft nach oben“, folgert Tourismusreferentin Susanne Kammerer vom Landkreis Regensburg. „Daher empfehlen wir den Gastgebern, die Web-Seminare und das Informationsangebot des Tourismusverbandes Ostbayern zu nutzen. Gemeinsam mit dem TVO sind voraussichtlich ab Juni Informationstage mit Einzelcoachings für Gastgeber geplant, um auf individuelle Defizite einzugehen. „Interessierte Betriebe können sich gerne jetzt schon beim Tourismusbüro des Landkreises melden“, so Kammerer.

„Die Gäste erwarten zu Recht einen einwandfreien und schlüssigen digitalen Auftritt. Unser Ziel ist es, nicht nur mit der Zeit zu gehen, sondern durch die Fokussierung auf die digitale Kompetenz einen Wettbewerbsvorteil für die Region zu erarbeiten“, erklärt Braun. Er appelliert an die Betriebe, die Zeit jetzt zu nutzen, sich nach Bedarf digital besser zu stellen: „Wir haben es zu unserer Aufgabe gemacht, gerade den kleineren touristischen Anbietern klare nachvollziehbare Hilfen anzubieten. Jeder ist jetzt angesprochen. Wir holen jeden da ab, wo er steht. Es gibt keine Einstiegshürden.“

Projekt DIGITOUR

Das Projekt Digitour wird im Rahmen des Programmziels „Investitionen in Wachstum und Beschäftigung“ Bayern 2014-2020 aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung der Europäischen Union gefördert. Gemeinsam erarbeiten Centouris und der Tourismusverband Ostbayern e.V. Möglichkeiten für klein- und mittelständische Tourismusunternehmen in Ostbayern, wie diese den Herausforderungen der Digitalisierung begegnen und neue Technologien, Konzepte und Strategien zu ihrem Vorteil einsetzen können. Der Tourismusverband Ostbayern fungiert als Kooperationspartner, der vor allem als Schnittstelle zu den touristischen Leistungsträgern und Landkreisen eine wichtige Rolle im Projekt einnimmt und eine nachhaltige Nutzung der Projektergebnisse garantiert. Durch die Unterstützung diverser Lehrstühle der Universität Passau ergibt sich ein interdisziplinäres Projektteam.

Informationen: https://online-buchung-service.de/

Partnernet: https://partner.ostbayern-tourismus.de/
Allgemeiner Kontakt: Tourismusbüro Landkreis Regensburg, Susanne Kammerer, tourismus@lra-regensburg.de, Telefon 0941 4009-567.

 

Maximal digital im Landkreis Regensburg

Sie sind sich einig, dass Qualität in der digitalen Präsenz ein maßgeblicher Erfolgsfaktor im Tourismus ist: (v.l.) Landrätin Tanja Schweiger, Susanne Kammerer (Tourismusreferentin des Landkreises) und Dr. Michael Braun, Geschäftsführender Vorstand des Tourismusverbands Ostbayern.

 

Bildunterschrift: Sie sind sich einig, dass Qualität in der digitalen Präsenz ein maßgeblicher Erfolgsfaktor im Tourismus ist: (v.l.) Landrätin Tanja Schweiger, Susanne Kammerer (Tourismusreferentin des Landkreises) und Dr. Michael Braun, Geschäftsführender Vorstand des Tourismusverbands Ostbayern. Foto: Birgitt Retzer

 

 

___________________________________________________________________________________

Landratsamt Regensburg / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit / Altmühlstr. 3 / 93059 Regensburg

Pressesprecher: Hans Fichtl / Stellvertretende Pressesprecherin: Astrid Gamez

Tel.: 0941 4009-276, -433, -419, -547

E-Mail: pressestelle@lra-regensburg.de

Internet: www.landkreis-regensburg.de