Nächste Termine

FORUM FÜR TOURISMUS
IN OSTBAYERN

 Nichts mehr verpassen! Jetzt zu unserem Newsletter anmelden!

DEHOGA Bayern: Coronavirus – Ergebnisse Kabinettssitzung; Umfrage; Impfungen; FFP2-Nanofaser-Masken

4. März 2021 · Corona-Krise

Der DEHOGA Bayern hat die heutigen Ergebnisse der Kabinettssitzung zusammengefasst:

die Ergebnisse von heute Nacht wurden heute quasi eins zu eins auf die bayerische Ebene übertragen. Da alle Regelungen gleich an mehrere Bedingungen geknüpft sind, empfehlen wir zum besseren Verständnis sich die Grafik der Bundesregierung anzuschauen, hier sind auch noch weitere Erläuterungen hinterlegt.

Ergebnisse Kabinettssitzung

Im Nachgang zur Bund-Länder-Konferenz hat sich heute der Bayerische Ministerrat getroffen, um die heute Nacht gefassten Beschlüsse auf Landesebene anzupassen; hier die wichtigsten Ergebnisse:

(…) Zudem hat der Ministerrat beschlossen:

(…) Auf Basis von mehr Testungen und mehr Impfungen unterstützt der Ministerrat den (…) am 3. März 2021 gefassten Beschluss. (…) In einer neuen 12. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (…) wird mit Geltung ab dem 8. März 2021 und bis einschließlich 28. März 2021 Folgendes geregelt:

(…) Öffnungsperspektiven (…)

(…) Frühestens ab 22. März 2021 sind (…) Öffnungen in Abhängigkeit vom Infektionsgeschehen möglich:

Solange in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt seit mindestens 14 Tagen eine 7-Tage-Inzidenz von unter 50 besteht, so gilt:

• Öffnung der Außengastronomie (…)

Solange in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt seit mindestens 14 Tagen eine 7-Tage-Inzidenz zwischen 50 und 100 besteht, gilt:

• Öffnung der Außengastronomie für Besucher mit vorheriger Terminbuchung neben der Kontaktnachverfolgung. Sitzen an einem Tisch Personen aus mehreren Hausständen, ist ein tagesaktueller COVID-19 Schnell- oder Selbsttest der Tischgäste erforderlich. (…)

(…) Notbremse: Steigt die 7-Tages-Inzidenz über den für die jeweiligen Öffnungen maßgeblichen Inzidenzwert von 50, gelten jeweils die Regelungen für Gebiete mit einer 7-Tages-Inzidenz von unter 100. Übersteigt die 7-Tages-Inzidenz den Wert von 100, gelten wieder die Regelungen, die bis zum bis zum 7.3.2021 gegolten haben.

(…) Die näheren Details der Öffnungen richten sich nach Rahmenkonzepten, die die Staatsministerien (…) erstellen.

(…) Künftige weitere Öffnungsschritte

Über weitere Öffnungsschritte und die Perspektive für die noch nicht geöffneten Bereiche aus den Branchen Gastronomie, Kultur, Veranstaltungen, Reisen und Hotels wird (…) Ende März (…) entschieden werden.

(…) Kontaktnachverfolgung – auch elektronisch

Es wird aus Gründen des Datenschutzes klargestellt, dass die Kontaktnachverfolgung auch in elektronischer Form (z.B. mittels einer App) erfolgen kann. Selbstverständlich müssen auch in diesem Fall Zeit, Ort und Erreichbarkeit der Kontaktpersonen präzise dokumentiert werden, um im Fall eines Infektionsgeschehens an die Gesundheitsämter weitergegeben werden zu können. (…)

Den gesamten Beschluss können Sie hier einsehen.

Umfrage zu den aktuellen Beschlüssen

Einmal mehr interessiert uns für unsere branchenpolitische Arbeit Ihre Einschätzung zur aktuellen Situation, auch zum Auszahlungsstand der Hilfsgelder, insbesondere aber zu den gestrigen Beschlüssen. Daher wären wir Ihnen sehr dankbar, wenn Sie bis 8. März an unserer Umfrage teilnehmen könnten, selbstverständlich werden alle Angaben nur anonymisiert verwendet und streng vertraulich behandelt. Zugleich versichern wir Ihnen, dass Ihre Antworten direkt in unsere Verbandsarbeit einfließen werden.

Hier geht es zur Umfrage.

Impfungen

Nachdem in manchen Regionen ein Überangebot an Astrazeneca-Impfstoffen besteht, haben wir von Kolleginnen und Kollegen gehört, dass sie kurzfristig Impftermine erhalten haben. Wenn Sie oder Mitarbeiter von Ihnen an einer Impfung interessiert sind, empfehlen wir, sich beim Bayerischen Impfzentrum zu registrieren und …

# beim Punkt “Ich arbeite in Einrichtungen zur Aufrechterhaltung des öffentlichen Lebens” ein Häkchen bei “Ernährungswirtschaft” zu setzen sowie

# beim Punkt “Ich habe eine besondere Kontaktsituation” “Beschäftigt in der Gastronomie” anzukreuzen.

# Bitte denken Sie auch daran, Ihren Mitarbeitern hierbei zu helfen, insbesondere ausländische Mitarbeiter können sich beim Ausfüllen des Onlinefragebogens allein aufgrund der Sprachbarriere schwer tun, andere wiederum haben vielleicht kein Zugang zum Internet.

FFP2-Nanofaser-Masken Air Queen

Um Ihnen und Ihren Mitarbeitern das Arbeiten mit FFP2-Masken zu erleichtern, hatten wir Sie bereits informiert, dass unser Partner Air Queen neue Nanofaser-Schutzmasken zu exklusiven Konditionen für Sie anbietet. Sie können damit nicht nur leichter atmen und einen höheren Tragekomfort “genießen”, die neuartige Technologie ist darüber hinaus unempfindlicher gegenüber Feuchtigkeit und kann dadurch länger und häufiger eingesetzt werden bei gleichbleibender Wirksamkeit. In vielen billigen FFP2-Masken wurden zudem Schadstoffe nachgewiesen – die FFP2-Nanofaser-Maske Air Queen ist frei von Schadstoffen.

Für DEHOGA Bayern Mitglieder gibt es im Online-Shop einen Sonderrabatt. Dadurch kann die Maske ab 1,84€/ Stück (zzgl. MwSt. und Versandkosten) erworben werden. Unter folgendem Link erreichen Sie den Online-Shop: www.asta-webshop.de/inhalt/dehoga

 

Bayerischer Hotel- und
Gaststättenverband
DEHOGA Bayern e.V.

Prinz-Ludwig-Palais
Türkenstr. 7
80333 München

Tel +49 89 28760-0
Fax +49 89 28760-111
landesgeschaeftsstelle@dehoga-bayern.de
www.dehoga-bayern.de