Nächste Termine

FORUM FÜR TOURISMUS
IN OSTBAYERN

 Nichts mehr verpassen! Jetzt zu unserem Newsletter anmelden!

Online-Seminar zu Tourismusakzeptanz am 7. April 2021

18. März 2021 · DTV · TourismusZukunft

Das Thema Tourismusakzeptanz der ortsansässigen Bevölkerung spielte in der Vergangenheit eine immer größere Rolle bei der erfolgreichen Destinationsentwicklung und hat durch die Coronakrise noch einmal an Bedeutung gewonnen. Auch bei der Videokonferenz zum Reiseverhalten während und nach der Coronakrise sowie beim digitalen DTV-Zukunftscamp wurden im letzten Jahr erste Ideen zur Förderung der Tourismusakzeptanz diskutiert. In der neu gegründeten DTV-Arbeitsgruppe „Nachhaltigkeit“, eine Unterarbeitsgruppe der AG Zukunftsentwicklung, sollen deshalb nun konkrete Lösungsansätze erarbeitet werden. Ein wichtiger Ansatzpunkt ist die Messung der Tourismusakzeptanz der Bevölkerung in ihrem Wohnort. Basierend auf einem einheitlichen Maßstab sind regionale Vergleiche und Aussagen zu positiven und negativen Einflussfaktoren möglich. Mit diesem Wissen können Maßnahmen zur Förderung der Tourismusakzeptanz entwickelt und evaluiert werden.

Mit dem Tourismusakzeptanzsaldo (TAS) hat das Deutsche Institut für Tourismusforschung (DITF) der FH Westküste 2019 einen solchen Maßstab eingeführt. Der TAS wurde mittlerweile auf Bundes- und Ortsebene in der Praxis gemessen und zudem liegen umfangreiche Daten aus zwei bevölkerungsrepräsentativen Erhebungen im Sommer 2019 und 2020 vor, die eine genauere Untersuchung des Konstrukts „Tourismusakzeptanz“ ermöglichen. Weitere Informationen zur Studie finden Sie » hier.

Bevor im April und Mai 2021 eine erneute Bevölkerungsbefragung startet, wollen wir Ihnen gemeinsam mit dem DITF die Möglichkeit geben, bei einem digitalen Seminar am 7. April 2021 von 10:00 bis 11:30 Uhr zentrale Erkenntnisse zum Tourismusakzeptanzsaldo kennenzulernen und gemeinsam zu diskutieren. Die Studie werden Herr Prof. Dr. Bernd Eisenstein und Frau Dr. Sabrina Seeler vorstellen.

» zur Registrierung für das kostenfreie Seminar

Außerdem besteht die Möglichkeit, dass sich Bundesländer und Tourismusregionen kurzfristig an der neuen Erhebungswelle im April und Mai 2021 beteiligen, um detaillierte Ergebnisse für die eigene Destination zu ermitteln. Auf Basis eines (modularen) Stufenmodells werden Beteiligungsmöglichkeiten in Abhängigkeit von spezifischen Fragestellungen / Auswertungen,  dem regionalen Zuschnitt sowie der Stichprobengröße unverbindlich vorgestellt.