Nächste Termine

FORUM FÜR TOURISMUS
IN OSTBAYERN

 Nichts mehr verpassen! Jetzt zu unserem Newsletter anmelden!

Glaskünstler Erwin Eisch verstorben

27. Januar 2022 · Allgemein

Einer der ganz Großen der Glasregion Bayerischer Wald, Erwin Eisch, ist im Alter von 94 Jahren in Zwiesel verstorben. Erwin Eisch war einer der wichtigsten Pioniere der Glaskunst in Deutschland und hat zusammen mit dem US-Amerikaner Harvey Littleton die weltweite Studioglasbewegung mitbegründet. Er war daher bedeutsam und prägend für die gesamte internationale Glasszene und hat sich auch sehr stark dafür eingesetzt, den herausragenden Ruf des Bayerwald-Glases in die Welt zu tragen. Exponate von Erwin Eisch waren in den Jahren von 1959 bis 2005 in über 150 Ausstellungen in Deutschland, Europa, Nordamerika und Japan zu sehen.

Erwin Eisch war auch Mitbegründer des Glasmuseums Frauenau und des „Bildwerks“, das bis heute Glasinteressierte und Glaskünstler aus aller Welt in seine Heimatstadt Frauenau zieht. Zeit seines Lebens war Erwin Eisch auch ein wichtiger Impulsgeber für die Glashütte Eisch, des bereits seit einigen Generationen familiengeführten Glasunternehmens in Frauenau. Anlässlich der offizellen Eröffnung der Glasstraße durch Helmut Kohl hat Erwin Eisch einen von ihm erschaffenen gläsernen Portrait-Kopf „Helmut Kohl“ an den damaligen Bundeskanzler übergeben.

Vor wenigen Wochen noch konnte Erwin Eisch seine Diamantene Hochzeit mit seiner Frau Gretel, die ebenfalls eine international anerkannte Künstlerin ist, feiern.

Wir gedenken seiner in Ehren und Anerkennung.

Beitrag teilen: