Nächste Termine

FORUM FÜR TOURISMUS
IN OSTBAYERN

 Nichts mehr verpassen! Jetzt zu unserem Newsletter anmelden!

Weite Blicke über das Grüne Dach Europas

16. Mai 2022 · Allgemein · Bayerischer Wald · Presse · Pressemitteilung

Pressemitteilung, 16.05.2022

Die schönsten Aussichtspunkte im Bayerischen Wald mit Panoramagenuss

Lieblingsplätze im Bayerischen Wald

Blühende Waldwiese

Duftende Wiesenblumen

Von duftenden Wiesenblumen umgeben, wärmende Sonnenstrahlen auf der Haut und dem Himmel auf zahlreichen Bergspitzen so nah – der Bayerische Wald lockt mit einer Vielzahl von Lieblingsplätzen, die dazu einladen, zu verweilen und neue Energie zu sammeln.
Ob bei einer Wanderung mit einem Esel, dem Erklimmen von bewaldeten Gipfeln, dem Naschen von erntefrischen Beeren direkt von der Wiese oder bei der Aussicht auf malerische Sonnenuntergänge – inmitten der grünen und einsamen Naturlandschaft des Bayerwaldes genießen Besucher eine kraftspendende Auszeit, die Herz und Seele beglückt.
Die Liebhaber und Experten des Bayerischen Waldes haben ihre Favorit-Plätze gewählt. Hier eine Auswahl der glückspendenden Lieblingsorte mit Ein- und Ausblicken in die grüne Natur:

Bewaldete Gipfel rund um den Kronberg

Lieblingsplatz Viechtach Höllensteinsee

Lieblingsplatz Viechtach

Auf dem Kronberg, dem Hausberg von Viechtach im romantischen Regental, erwartet die Besucher eine Panoramasicht auf das faszinierende Viechtacher Land sowie den „Tausender“ Pröller. Ob zu Fuß oder mit dem Rad – zahlreiche Wege zwischen bewaldeten Gipfeln rund um den 750 Meter hohen Kronberg warten darauf erkundet zu werden. An der Spitze des Kronberges angekommen, lädt die Kronberghütte zur gemütlichen Einkehr ein, während der Blick über das Tal und die bewaldeten Gipfel schweift. Wer von hier aus ein besonders idyllisches Kleinod abseits des Trubels entdecken möchte, wandert vom Kronberg zum Höllensteinsee. Der See wurde von 1923 bis 1926 als Stausee für das Höllenstein-Kraftwerk angelegt und staut auf einer Länge von 5,6 Kilometern den Fluss Schwarzer Regen. Bei einer Bootstour oder Ruderpartie lässt sich die grüne Vielfalt des Regentals romantisch vom Wasser aus genießen.

Sonnenplätze auf dem Kleinen und Großen Büchelstein

Lieblingsplatz Sonnenwald

Lieblingsplatz Sonnenwald

Im Sonnenwald im südlichen Bayerischen Wald scheint die Sonne tatsächlich öfter und länger als in der übrigen Region. Sanfte Hügel, eine üppige Natur und der Charme des Ursprünglichen heißen ruhesuchende Wanderer, Radler und Familien willkommen. Für viele Sonnenwaldler ist vor allem der etwas kleinere Büchelstein ein gut gehüteter Lieblingsplatz. Von seinem höchsten Punkt eröffnet sich nicht nur ein wunderbarer Blick ins Donautal und bei bestem Wetter bis zu den bayerischen Alpen, sondern er ist auch fest mit den Traditionen und Besonderheiten der Region verbunden. Auf seiner Anhöhe feierten die Sonnenwaldler noch in den letzten Jahren regelmäßig das Büchelsteiner Fest mit Berggottesdienst und der regionalen Spezialität, dem Büchelsteiner Eintopf. Lohnenswert sind auch die abwechslungsreichen Eseltouren. Bei der Familienwanderung „Säumerpfade mit Eselgeschichten“ beispielsweise erfahren Groß und Klein wie einst die Händler durch den Bayerischen Wald ihre Waren transportiert haben. Auch der Sonnenwald Erlebnispfad ist ideal für Familien. Auf dem Weg zum Brotjacklriegel, dem höchsten Berg des Sonnenwaldes, lernen alle großen und kleinen Gäste den Lebensraum Wald als Erholungsraum und Rohstofflieferant mit allen Sinnen kennen. Zehn Stationen informieren am Wegesrand mit dem kleinen Kobold namens „Jackl“ über den Wald und laden zum Mitmachen ein. Auf gut ausgeschilderten Nordic-Walking-Trails und Wanderrouten lässt sich die üppige Natur ebenso erkunden.

Beliebtes Wanderziel für Süßmäuler – die Osserwiese

Lieblingsplatz Osserwiese

Lieblingsplatz Osserwiese – Lamer Winkel

Eine filmreife Bergkulisse über das „Grüne Dach Europas“ genießen Besucher des Bayerischen Waldes von der Osserwiese im Lamer Winkel. Die ehemalige Waldweide hinter dem Berg Kleiner Osser ist vor allem bei Früchteliebhabern ein geschätzter Ort: Im Sommer können wildwachsende Heidelbeeren und Himbeeren geerntet werden. Zur Herbstzeit genießen Besucher in den Abendstunden ein einzigartiges Farbenspiel vor imposantem Gipfelpanorama. Aber auch im Frühling und Sommer sind die Sonnenuntergänge hier besonders malerisch, so dass die Region von Mai bis Oktober regelmäßig geführte Sonnenuntergangswanderungen anbietet. Im nahegelegenen Lam tauchen die Besucher in die Märchengeschichte der Region ein. Das Märchen- und Gespensterschloss Lambach, ehemalige Willmannvilla und letzte Glashütten-Herrenvilla des Landkreises Cham, entführt seine Gäste mit einer Puppenbühne und einer Märchendarstellung in längst vergessene Zeiten. Wer es mystisch mag, begibt sich zudem bei einer geführten Sagenwanderung im Lamer Winkel auf die Spuren der legendären Sagengestalt Osserriese.

Lieblingsplätze am Höhenzug vom Goldsteig

Lieblingsplatz im Zellertal

Lieblingsplatz Zellertal

Ein grünes Paradies für Wanderer ist das Zellertal zwischen Bad Kötzting und Bodenmais. Herausfordernde Bergtouren über die Bayerwald-Tausender sind hier ebenso umsetzbar wie etwas entspanntere Entdeckungsreisen durch die flacheren Täler. Zwei besondere Aussichtsplätze liegen am Höhenzug vom Goldsteig. Nach einem sehr steilen Aufstieg zum Kleinen Riedelstein dürfen sich Wanderer über eines der schönsten Gipfelkreuze und einen außergewöhnlichen Blick ins Zellertal freuen. Auch die Spitzwaldkanzel belohnt mit bester Sicht. Hier lädt eine Ruhebank dazu ein, in erster Reihe zu sitzen und das Naturkino mit dem Farbenspiel der untergehenden Sonne zu genießen. Für alle Gipfelstürmer und Ferngucker ist die Goldsteigtour lohnenswert. Sie führt zwei Tage lang über die Gebirge des Zellertals und endet auf der Spitzwaldkanzel. Übernachtet wird in der Scharebenhütte, die nur knapp zehn Minuten vom Gipfel entfernt liegt.

Die Geheimnisse des Waldes entdecken – der Dreisesselberg

Lieblingsplatz Neureichenau

Lieblingsplatz Neureichenau

Für seine bizarren Granitfelsen ist der Dreisesselberg in der Nähe von Neureichenau bekannt. Mit seinen 1312 Metern zählt er zu den markantesten Bergen des Bayerischen Waldes und des angrenzenden Böhmerwaldes. Der imposante Berg gehört zum Dreisesselmassiv, das sich auf bayerischer Seite in einer Länge von sechs Kilometern hinzieht und komplett mit Hochwald bedeckt ist. Die Sinne zu öffnen, Momente der Ruhe zu finden und den Wald als reichen Gabentisch der Natur kennenzulernen – bereits am Fuße des Berges lässt sich die Natur eindrucksvoll erleben. Auf einem ein bis zweistündigen Erlebnispfad mit zehn Stationen können kleine und große Besucher den spannenden Geschichten sowie Geheimnissen des Waldes nachspüren. Wer die Region auf spielerische Weise entdecken möchte, nutzt die Actionbound-App. Mit dem eigenen Wissen und viel Entdeckungsgeist lassen sich an bunten Tafeln mitten im Wald viele Punkte sammeln. Auf besonders erfolgreiche Spürnasen wartet am Ende des Waldstreifzuges ein schöner Preis.

Lieblingsplatz Bayerischer Wald

Lieblingsplätze im Bayerischen Wald

Weitere Lieblingsplätze im Bayerischen Wald sind zu finden unter https://www.bayerischer-wald.de/i-bayerischer-wald/lieblingsplaetze.

Lieblingsplatz Bayerischer Wald

Lieblingsplatz Bayerischer Wald