Nächste Termine

FORUM FÜR TOURISMUS
IN OSTBAYERN

 Nichts mehr verpassen! Jetzt zu unserem Newsletter anmelden!

Quelle: Sophia Kainz

Barrierefreiheit geprüft – Tourist Information der Stadt Deggendorf erhält Zertifizierung

Barrierefreiheit geprüft: Tourist Information der Stadt Deggendorf erhält Zertifizierung “Reisen für Alle”

Schon beim Umbau der Tourist Information im Alten Rathaus, der im Sommer vor zwei Jahren zu einem erfolgreichen Abschluss geführt wurde, stand fest, dass jedem Gast, ganz gleich ob er körperlich beeinträchtigt ist oder nicht, ein barrierefreier Zugang zu der Einrichtung ermöglicht werden soll. Unter den bayerischen Bürgern ist diese Barrierefreiheit bereits aufgrund des Siegels „Bayern barrierefrei“ bekannt. Doch damit auch Touristen und Gäste aus anderen Regionen Deutschlands von dieser Barrierefreiheit erfahren, hat sich die Tourist Information der Stadt Deggendorf pünktlich zu Beginn der Reisesaison mit der Kennzeichnung „Reisen für Alle“ zertifizieren lassen, die seit 2011 mit Unterstützung des Bundeswirtschaftsministeriums entwickelt und deutschlandweit eingeführt wurde.

„Barrierefreiheit spielt für unser touristisches Motto „Ankommen. Erleben. Wohlfühlen“ eine große Rolle. Mit dieser Zertifizierung gehen wir nun einen großen Schritt in eine wichtige Richtung. Unser Ziel ist es, u.a. auch im Bereich der kognitiven Beeinträchtigung immer mehr Barrieren aus dem Weg zu räumen“, gibt stellvertretenden Leiterin, Sophia Kainz, zu den künftigen Plänen bekannt.

Diese Zertifizierung soll den Gästen aus der ganzen Bundesrepublik einheitliche und verlässliche Informationen über die Barrierefreiheit einer Einrichtung oder eines Ortes geben, die durch ausgebildete Prüfer erfasst und nach umfangreichen Qualitätskriterien bewertet wurden. Dazu gehört etwa auch die Schulung der Mitarbeiter vor Ort, die zum Thema Barrierefreiheit bestens informiert sind und die Gäste hierzu beraten können.

Mit diesem Kennzeichnungssystem, das unter anderem auch die Seh-, Hör- und kognitive Beeinträchtigung berücksichtigt, hat sich die Tourist Information der Stadt Deggendorf insbesondere für Menschen im Rollstuhl sowie Menschen mit einer Gehbehinderung profiliert.

Doch nicht nur diese Personengruppe profitieren von der Barrierefreiheit in der Tourist Information. Auch Familien, die mit Kinderwägen unterwegs sind, kommt diese Barrierefreiheit zugute. Denn sobald der Zugang zu einer Einrichtung, etwa durch Stufen, erschwert ist, wird im Zweifel auf den Besuch verzichtet. „Wir freuen uns, dass sich nicht nur beeinträchtigte Reisende und Einheimische, sondern auch Familien aus ganz Deutschland beim Wahl ihrer Reisedestination darauf verlassen können, dass wir als Tourist Information ihren Bedürfnissen entsprechen und die vorgegebenen Kriterien mit Sicherheit erfüllen“, gibt Nicole Brzoza, Mitarbeiterin der Tourist Information, bekannt.

Beitrag teilen: