Nächste Termine

FORUM FÜR TOURISMUS
IN OSTBAYERN

 Nichts mehr verpassen! Jetzt zu unserem Newsletter anmelden!

Quelle: TVO

Start der PREMIUM-Ausbildungsakademie Bayerischer Wald im Rahmen der Premiumpartnerschaft Bayerischer Wald

9. November 2022 · Allgemein · Bayerischer Wald · Premiumpartner

Am 19. Oktober 2022 startete die eigene PREMIUM-Ausbildungsakademie Bayerischer Wald der 29 Premiumhotels des Bayerischen Waldes, in der ca. 120 Auszubildende von einer Premium-Ausbildung profitieren.
Die PREMIUM-Ausbildungsakademie Bayerischer Wald wurde gemeinsam in einer Arbeitsgruppe der Juniorchefs der Premiumhotels entwickelt.

Die Idee entstand im gemeinsamen Austausch der Inhaber der 29 Premiumhotels Bayerischer Wald in einem der mehrmals im Jahr stattfindenden Netzwerktreffen, die vom Tourismusverband Ostbayern e.V. organisiert werden.

Die derzeit ca. 120 Auszubildenden in den Premiumhotels sollen durch ein gemeinsames Weiterbildungs- und Seminarprogramm eine Zusatzqualifikation erhalten, die eine wesentliche Ergänzung zur Standardausbildung darstellt und die fachliche Ausbildung und Persönlichkeitsentwicklung stärkt.
Die Ausbildungsakademie sieht dabei drei bis vier Termine im Jahr vor, aufgeteilt auf drei Ausbildungsjahre.

Am Ende des dritten Ausbildungsjahres erhält jeder Auszubildende ein Zertifikat über dessen Teilnahme an der PREMIUM-Ausbildungsakademie Bayerischer Wald.
Die gesamten Kosten übernimmt der jeweilige Ausbildungsbetrieb für seine Auszubildenden.

 

Einführungsveranstaltung in Pullman City

Die Einführungsveranstaltung für die Auszubildenden des 1. Ausbildungsjahres fand am 19. Oktober 2022 in Pullman City in Eging am See statt. Die Anreise erfolgte gemeinsam mit einem Bus. 40 Auszubildende aus unterschiedlichen Betrieben lernten sich hier zum ersten Mal kennen und erhielten eine kurze Einführung in die PREMIUM-Ausbildungsakademie Bayerischer Wald, die Vorteile und Möglichkeiten sowie einen Ausblick in das Programm der kommenden drei Jahre.

Um optimal für einen Besuch in der Westernstadt gekleidet zu sein, wurden zu Beginn an jeden Teilnehmer ein Cowboyhut und ein Halstuch verteilt, die ebenfalls als schönes Andenken an den Aufenthalt dienen. Anschließend gab es eine Führung durch das Gelände der lebenden Westernstadt – Eine Kombination aus Geschichte und spannenden Hintergrundinformationen.

Bei dem gemeinsamen Mittagessen konnten sich die Auszubildenden intensiver austauschen und noch besser kennenlernen.
Im Anschluss gab es von Claus Six, einem der Geschäftsführer von Pullman City, weitere interessante Einblicke in die Westernstadt.

Danach stand Action auf dem Plan mit einem Line-Dance-Kurs der für viel Spaß bei den Teilnehmern sorgte.

Die American History Show, in der Cowboys, Indianer und verschiedene Tiere die Mainstreet durchquerten, stellte den idealen Abschluss eines erfolgreichen Tages dar.

Quelle: TVO
 
Quelle: TVO
   
Quelle: TVO