Nächste Termine

FORUM FÜR TOURISMUS
IN OSTBAYERN

 Nichts mehr verpassen! Jetzt zu unserem Newsletter anmelden!

Alles Barock!

7. Dezember 2022 · Allgemein · Presse · Pressemitteilung

Dr. Richard Loibl, Dr. Ivana Červenková, Dr. Michal Lukeš, Dr. Peter Wolf

Die Bayerisch-Tschechische Landesausstellung 2023/2024 “Barock! Bayern und Böhmen” wird im Museum der Bayerischen Geschichte in Regensburg und im Nationalmuseum in Prag gezeigt. Dr. Richard Loibl, Direktor des Hauses der Bayerischen Geschichte (HdBG), begrüßt zur Pressekonferenz. Die Ausstellung bezieht sich auf eine gemeinsame Geschichte, die aus zwei Seiten beleuchtet wird. “Sie beginnt mit der Schacht am Weißen Berg von 1620. Zwei blutige Stunden sollten die Weichen für die europäische Geschichte schreiben. Inmitten des 30-jährigen Krieges bildete sich die Kunstrichtung Barock”, erklärt Dr. Peter Wolf, Projektleiter beim HdBG für die Ausstellung, in einem ausführlichen Beitrag und erläutert den roten Faden durch die Ausstellung.

Dr. Michal Lukeš, Generaldirektor des Nationalmuseums Prag lobt die guten Beziehungen zwischem dem Haus der Bayerischen Geschichte und dem Nationalmuseum Prag: “In der Ausstellung werden Eponate von mehr als 50 Leihgebern aus Bayern, Tschechien und anderen Ländern gezeigt. Die Intention ist es, nicht nur Unikate zu zeigen, sondern einen neuen Blick auf die Barockzeit zu werfen. Wir wollen Barock gemeinsam aus europäischer Sicht betrachten und mit Legenden und Geschichten aufräumen”. Er sei zuversichtlich, dass dies gelinge.

Plakatmotiv

“Nur wenige Länder sind in historischer Sicht so verflochten, wie Bayern und Böhmen. Unsere Völker sind durch eine tausendjährige Tradition und Kultur verbunden. Diese Ausstellung ist ein riesiges Ereignis in Bayern und Böhmen. Und diese Ausstellung ist ein großes Zeichen für das Zusammenleben in Europa”, so fasst die Generalkonsulin der Tschechischen Republik in München Dr. Jur. Ivana Červenková die gemeinsame Bayerisch-Tschechische Landesausstellung zusammen.

Lesen Sie weitere Informationen auf der Internetseite des Hauses der Bayerischen Geschichte.