Nächste Termine

FORUM FÜR TOURISMUS
IN OSTBAYERN

 Nichts mehr verpassen! Jetzt zu unserem Newsletter anmelden!

Quelle: Touristinfo Furth im Wald

Das Ritterpaar 2023

Das diesjährige Ritterpaar 2023 wurde offiziel und feierlich vorgestellt.
Es handelt sich um die 24-jährige Rebecca Bauer und der 28-jährigen Alexander Pongratz.

Bereits im Alter von fünf Jahren machte die diesjährige „Ritterin“ erste Erfahrungen mit dem Mittelalter beim Cave Cladium. Als Flötenspielerin ist sie schon mit acht Jahren dem Spielmannszug „Grenzfähnlein“ beigetreten und weiterhin aktiv. Rebecca hat seit Jahren schauspielerische Erfahrung, ist Reiterin, war bei den Ministranten und ist Feuerwehr-Mitglied.
Als Flötistin beim Kinderdrachenstich und Standartenreiterin beim Kinderfestzug hat sie bereits erste Drachenstich-Erfahrungen gemacht. Seit 2013 ist sie in der Rolle einer Moriskin beim großen Drachenstich aktiv. Gleitschirmfliegen ist ein leidenschaftliches Hobby der diesjährigen Ritterin.
Der Drachenstich hat eine lange Tradition in der Familie von Rebecca. Bereits Uropa Englbert Kolbeck und Opa Alfred Bauer waren Kirchhofschützen. Der Vater Sandro Bauer war 1990 Ritter und ist seit Jahren Hauptdarsteller im Stück. Ebenso ist Bruder Bastian als Trommler und Mitglied der Drachenmannschaft beim Festspiel involviert.
Nach der Hochschulreife im Robert-Schuman-Gymnasium ging es für Rebecca nach Passau. An der Berufsfachschule für PTA absolvierte sie 2019 den Abschluss zur staatlich geprüften pharmazeutisch-technischen Assistentin. Seit 2020 studiert sie an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen den Fachbereich Bioanalytik und strebt den Abschluss Bachelor of Science an.

Alexander hatte als „Stadtplatz-Kind“ eigentlich schon von klein auf keine Chance sich der Further fünften Jahreszeit zu entziehen. Eines seiner ersten Spielzeuge war ein kleines Holzschwert.
Die ganze Familie wirkt seit Jahrzehnten in verschiedensten Rollen beim Drachenstich mit, meistens mit Pferden. Der Vater verkörperte den Ritter im Jahr 1984. Gemeinsam mit seinem Bruder hat er immer schon „Ritter“ gespielt. Erstes Drachenstich-Highlight war 2005 als sein Cousin Stefan Simeth Ritter war. Diese Saison hat er als damals 10-Jähriger sehr intensiv miterlebt und genossen. Da beschloss er zum ersten Mal, eines Tages auch Ritter zu werden.
Als er 2006 als Hinterteil des Drachens beim Kinderdrachenstich dann auch eine erste kleine Sprechrolle bekam, packte ihn das Schauspiel-Fieber. Schon bald wurde Alexander als Gehwolf und später als Raphael im Festspiel vom Regisseur Alexander Etzel-Ragusa auserwählt.
Alexander freut sich sehr, nach der turbulenten Corona-Zeit nochmal die Chance zu bekommen, den Ritter darzustellen.
2013-2019 studierte Alexander M. Sc. Agrarmanagement an der TU München/Weihenstephan. Aktuell ist er als Bereichsleiter bei der Albert Kerbl GmbH (Europas größter Produzent & Großhändler für Tierzuchtbedarf) tätig.

Wie sich das Ritterpaar selber vorstellt, könnt ihr euch hier anschauen.

Mehr Information über den Further Drachenstich findet ihr hier www.drachenstich.de.

Beitrag teilen: