BMDV startet neues Förderangebot für Fahrradparken an Bahnhöfen

10. März 2023

Das Bundesministerium für Digitales und Verkehr hat soeben den neuen Förderaufruf „Fahrradparken an Bahnhöfen“ veröffentlicht.

Im Anhang finden Sie die offizielle Pressemitteilung des BMDV (18-Fahrradparken) sowie den Förderaufruf (Foerderaufruf-Fahrradparkhaeuser-an-Bahnhoefen_2023)

Ziel des Förderaufrufs ist es, Radverkehr und Öffentlichen Personenverkehr (ÖPV) besser miteinander zu verknüpfen. Gefördert wird konkret die Planung und der Bau von Fahrradparkhäusern, großen Sammelschließanlagen und automatischen Fahrradparktürmen an Bahnhöfen des Schienenpersonenverkehrs, an Busbahnhöfen und zentralen Stationen des ÖPV. Begrüßt wird hierbei die Nachnutzung von leerstehenden oder untergenutzten Räumen im Bahnhofsumfeld. Gefördert werden zudem flankierende Baumaßnahmen zur Anbindung von Fahrradparkhäusern an das Radwegenetz.

Der Förderaufruf richtet sich an Länder, Kommunen und kommunale Verbände, aber auch an Verkehrsverbünde und private Unternehmen. Gefördert werden bis zu 75 Prozent der zuwendungsfähigen Gesamtkosten. Finanzschwache Kommunen können mit bis zu 90 Prozent gefördert werden.

Interessierte können im Rahmen eines Interessenbekundungsverfahrens im Zeitraum vom 15.03.2023 bis 07.05.2023 eine Projektskizze einreichen. Projektträger ist das Bundesamt für Logistik und Mobilität (BALM).

Weiterführende Informationen finden Sie auf der Website des BALM unter https://www.balm.bund.de/DE/Foerderprogramme/Radverkehr/InvestiveMassnahmen/Foerderaufruf_Fahrradparken/foerderaufruf__fahrradparken_node.html

Für Rückfragen stehen Ihnen die Kolleginnen und Kollegen des Projektträgers BALM unter nachfolgenden Kontaktangaben gerne zur Verfügung:

Mail: fahrradparken@balm.bund.de

Tel.: 0221/5776-5099

Kategorien:
Sonstiges


Als PDF speichern
Seite Teilen Über:
Autor(in): Kathrin Straubinger
Straubinger@ostbayern-tourismus.de

ÄHNLICHE ARTIKEL





IMPRESSUM   ·   DATENSCHUTZ   ·   LOGIN