Treffen der ETGG2030-Betriebe

30. November 2023

Dank Nachhaltigkeit in der Pole Position: Sechs ostbayerischen ETGG2030-Betriebe erhielten vor einem halben Jahr ihr Nachhaltigkeitssiegel. Zeit also, eine erste Bilanz zu ziehen und sich über die vergangenen Monate auszutauschen.

Hybrid und am liebsten autark

Gastgeber war Andreas Brunner jun. vom Naturhotel Brunner-Hof in Arnschwang, einer der zertifizierten Betriebe. Zunächst führte er uns durchs Hotel und erläuterte uns das nachhaltige Konzept seines Hauses. Aktuell wird wieder eine große Baumaßnahme durchgeführt, um sich für die Zukunft weiter gut aufzustellen. Das große Ziel ist, dass man bald zu 100 % CO2-neutral wirtschaften kann. Dazu wurde gemeinsam mit Bayernwerk ein tragfähiges Hybridkonzept entwickelt, das in den nächsten Monaten umgesetzt werden soll. Sehr erfreulich ist auch, dass der Brunner-Hof erst kürzlich die Auszeichnung 4 Sterne superior erhielt. Dazu gratulieren wir sehr herzlich!

Nachhaltigkeit mit Hindernissen

Im weiteren Verlauf des Workshops berichteten die Teilnehmer*innen von ihren Erfahrungen mit dem Thema Nachhaltigkeit und welche Maßnahmen bei ihnen demnächst anstehen. Großen Wert legen alle Partner auf eine nachhaltige Energieversorgung, dazu werden auch laufend Nachbesserungen unternommen. Allerdings gibt es in der praktischen Umsetzung immer wieder Schwierigkeiten mit den regionalen Energieversorgern. Ein weiteres wichtiges Thema ist die Regionalität, die sich bei den verwendeten Produkten aber auch in der Zusammenarbeit mit Lieferanten, Partnern, usw. widerspiegelt. Einig war man sich, dass das Thema Nachhaltigkeit nach wie vor kein Urlaubsgrund ist. Allerdings sieht man sich in der „Pole Position“, was beispielsweise die Zusammenarbeit mit großen Firmen betrifft. Diese suchen für ihre Außendienstmitarbeiter immer mehr nach nachhaltigen Unterkünften, um wiederum ihre eigenen CSR-Richtlinien zu erfüllen. Auch für die neuen Kriterien der Sternezertifizierung bildet das Nachhaltigkeitszertifikat einen wichtigen Baustein.

Schreiben, was einem wichtig ist

Abgerundet wurde das Zusammentreffen durch einen fachlichen Input unserer Pressereferentin Ulrike Eberl-Walter. Unter dem Titel „Texte auf den Punkt gebracht.“ erläuterte sie sehr anschaulich und praxisnah ein paar wesentliche Stilregeln für die Erstellung von Pressetexten.

Bei einem gemeinsamen Mittagessen und mit vielen Inspirationen ging das Treffen zu Ende.

Kategorien:
Sonstiges


Als PDF speichern
Seite Teilen Über:
Tourismusverband Ostbayern e.V.
Autor(in): Veronika Perschl
Perschl@ostbayern-tourismus.de

ÄHNLICHE ARTIKEL

IMPRESSUM   ·   DATENSCHUTZ   ·   LOGIN