Gäubodenvolksfest 2024 vom 09. bis 19. August

11. Juni 2024

Mit Ostbayernschau vom 10.-18. August

Bayerns zweitgrößtes Volksfest will die Besucher vom 9. bis 19. August mit mehr als 100 Amüsier-Geschäften und Volksfest-Attraktionen auf rund 100.000 Quadratmetern Fläche, sieben Bierzelten und einem mehr als drei Kilometer langen Vergnügungsparcours begeistern. Begleitend öffnet die beliebte Verbraucherausstellung “Ostbayernschau”.

Straubing – Die erwarteten rund 1,4 Millionen Gäste dürfen sich im 212. Jahr seines Bestehens wieder auf ein Volksfest der Superlative freuen: Das “Trumm vom Paradies” – das “Stück vom Paradies”, wie die Einheimischen das Straubinger Gäubodenvolksfest nennen, will seine Gäste vom 9. bis 19. August unter anderem mit einem über 90.000 Quadratmeter großen Vergnügungspark, sieben Festzelten mit rund 27.500 Sitzplätzen und über 80 Live-Kapellen begeistern. Unvergesslichen Festspaß garantieren spektakuläre Fahrgeschäfte, Genuss-Komfort in den Bierzelten sowie ein attraktives Rahmenprogramm. Parallel zum Gäubodenvolksfest, dem zweitgrößtem Volksfest Bayerns, öffnet vom 10. bis 18. August die Verbraucherausstellung “Ostbayernschau”. Die “niederbayerische Weltausstellung” ist mit erwarteten bis zu 400.000 Schaulustigen eine der besucherstärksten Verbraucherausstellungen Deutschlands.

Entstanden vor genau 212 Jahren – im Jahr 1812 per Dekret des Königs Maximilian I. Joseph von Bayern – als “landwirtschaftliches Fest im Unterdonaukreis” hat sich das Gäubodenvolksfest in Straubing zu einem Großereignis mit bayernweit konkurrenzloser Ausstrahlung entwickelt. Die Stadt Straubing ist an den elf Festtagen kaum wiederzuerkennen: Die rund 1,4 Millionen Gäste in den Festzelten und zwischen den Fahrgeschäften entsprechen dem 30-fachen der Einwohnerzahl der Stadt Straubing.

Zweiter Trinkwasserbunnen am Festgelände
Über 500 Fahrgeschäfts- und Standbesitzer haben sich heuer um einen der begehrten Standplätze auf dem Volksfest beworben. Zugelassen wurden rund 130: 28 Fahrgeschäfte, 30 Spielgeschäfte, 7 “Belustigungen” und 63 Imbiss- und Verkaufsgeschäfte.

Die “Vergnügungsstadt” bietet den Besuchern in diesem Jahr in sieben Bierzelten eine beispiellose Erlebniswelt: mit Galerien, rund 27.500 bequemen Sitzplätzen auf Bänken mit Rückenlehnen und erhöhten Boxenbereichen, mit viel Platz an den breiten Tischen und in den Gängen. Der Bierpreis wird in diesem Jahr in Straubing zwischen 12,70 Euro und 12,75 Euro liegen. Rund 740.000 Liter Festbier schenkten die Wirte in den Zelten 2023 aus. Die Organisatoren rechnen wieder mit einem Bierausschank in ähnlicher Höhe. Festredner bei der Eröffnungsveranstaltung zum Gäubodenvolksfest am 10. August ist der Bayerische Staatsminister für Umwelt und Verbraucherschutz, Thorsten Glauber. Eine willkommene Erfrischung bot für viele Gäste der im letzten Jahr erstmals zur Verfügung stehende Trinkwasserbrunnen. Der Brunnen war zu jedem Zeitpunkt gut besucht und teilweise bildeten sich sogar lange Schlangen. Für dieses Jahr wird ein zweiter Trinkwasserbrunnen auf dem Festgelände installiert.

“Heidi – the Coaster”, “Skater” und “Excalibur”:
Spektakuläre neue Fahrgeschäfte

Eine Reihe an Fahrgeschäften, die erstmals in Straubing zu Gast sind, gehören nach Angaben der Organisatoren von der Straubinger Ausstellungs- und Veranstaltungsgesellschaft zu den Höhepunkten: Premiere am Gäubodenvolksfest feiert unter anderem die spektakuläre Riesenschaukel “Excalibur” mit ihren rotierenden Gondeln in atemberaubenden 45 Metern Höhe. Ebenfalls erstmals dabei: das Hochfahrgeschäft “Skater”. Bei den zahlreichen Überschlägen mit freihängenden Beinen kommen Adrenalin-Junkies auf ihre Kosten. Die kurvige Achterbahn “Heidi – the Coaster” transportiert die Gäste auf einer über 430 Meter langen Fahrstrecke in freidrehenden Vierergondeln. Die wilde Reise startet dort mit der schnellsten Auffahrt aller mobilen Achterbahnen auf der Welt. Abenteuerlustige können im “Crazy Outback” das wilde Australien bei einer spaßigen Entdeckungsreise mit vielen Hindernissen erkunden.

Zeitlose Klassiker begeistern auch 2024
Zu den weiteren Highlights gehören “Feuer und Eis” – eine rasante Fahrt durch Berge, Täler und Tunnel auf 280 Meter Schienenlänge – sowie “Sky Fall”. Dort erwartet die Besucher ein gigantischer 360 Grad Rund-um-Blick auf knapp 80 Metern Höhe und mehr als drei Sekunden freier Fall. Auch Volksfest-Klassiker wie Riesenrad, Autoscooter und Wildwasserbahn fehlen nicht.

Ein Ausflug in die “gute alte Volksfest-Zeit”
Ein 8.000 Quadratmeter großer historischer Bereich mit einem Nostalgie-Festzelt, Fahrgeschäften und kulinarischen Köstlichkeiten will auch 2024 Jung wie Alt begeistern. Auch in diesem Jahr bieten die 15 Raritätengeschäfte dort viele Möglichkeiten, um in die Vergangenheit einzutauchen – zum Beispiel bei einer “Fahrt ins Paradies” in einer liebevoll restaurierten Berg- und Talbahn von 1939 oder dem besonderen Gefühl auf der “Münchner Rutsch‘n” mit über 55 Metern auf weiß-blauen Wellenbahnen.

Familienfreundlichkeit im Fokus
Die Veranstalter legen nach Worten von Betriebsleiter Daniel Winklmaier von der Straubinger Ausstellungs- und Veranstaltungs GmbH auch heuer besonders viel Wert auf die Familienfreundlichkeit. Viele Attraktionen wie Kasperltheater, Mitmach-Zirkusschule und Fotos mit echten Prinzessinnen und Superhelden sind kostenlos. An den beliebten Kinder- und Familientagen locken Sonderangebote und halbe Fahrpreise für alle bis 19.00 Uhr.

Ostbayernschau 2024 vom 10. bis 18. August
Rund 60.000 Quadratmeter Fläche, etwa 650 Aussteller, 16 Hallen und Freigelände, 9 Tage Erlebnis, 0 Euro Eintritt: Das sind die Eckdaten der wichtigsten Verbraucherausstellung im gesamten ostbayerischen Raum. Sie findet parallel zum Gäubodenvolksfest vom 10. bis 18. August statt. Bis zu 400.000 kaufkräftige Besucher dürften an den neun Öffnungstagen der Verbraucherschau auch 2024 an den Ständen vorbeiflanieren. Die weitläufige Ausstellungsfläche, umgerechnet etwa so groß wie neun Fußballfelder, und der kostenlose Eintritt, bietet Anbietern ein einzigartiges Umfeld, ihre Waren und Dienstleistungen zu präsentieren. Die Urlaubs- und Freizeitregionen Ostbayerns sind wieder mit einem breiten Informations- und Prospekteangebot in Halle 6 vor Ort.

Alle Informationen rund um das Gäubodenvolksfest und die Ostbayernschau im Internet unter www.gäubodenvolksfest.de oder www.ostbayernschau.de.

Hier finden Sie einen Überblick über das Gelände. In Halle 6 ist der Tourismusverband Ostbayern mit seinen Partner zu finden.

Kategorien:
Messe Presse Sonstiges


Als PDF speichern
Seite Teilen Über:
Tourismusverband Ostbayern e.V.
Autor(in): Ulrike Eberl-Walter
Eberl-Walter@ostbayern-tourismus.de

ÄHNLICHE ARTIKEL

IMPRESSUM   ·   DATENSCHUTZ   ·   LOGIN