©Quelle: privat

„Goldener Gockel“ für den Meuerhof

11. Juni 2024

Der Urlaubsbauernhof im Oberpfälzer Wald ist bereits zum zweiten Mal unter den 20 gastfreundlichsten Ferienhöfen Bayerns / Gästebewertungen entscheiden über die Auszeichnung des Landesverbands Bauernhof- und Landurlaub.

Bauernhofurlaub gilt als Innbegriff bayerischer Gastfreundschaft. An herausragende Unterkünfte verleiht der Blaue Gockel – Bauernhof- und Landurlaub e.V. jedes Jahr den „Goldenen Gockel“. Am 03. Juni 2024 war es wieder soweit: Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber überreichte die Auszeichnung persönlich an die gastfreundlichsten Ferienhöfe Bayerns. Unter den 20 Vorzeigehöfen aus Ostbayern, Franken, Oberbayern und dem Allgäu ist auch der Meuerhof in Brunn bei Tirschenreuth. Die Inhaber Elisabeth Bauer und Sven Schirmer konnten sich die Auszeichnung (nach 2018) sogar schon zum zweiten Mal sichern. Von ihren Gästen erhielten sie in den Kategorien Service, Freundlichkeit und Atmosphäre erneut hohe Bewertungen – und haben es damit wieder in die bayerischen Top 20 geschafft.

Gästebewertungen vergolden den Gockel

Welche Ferienhöfe sich mit dem Goldenen Gockel schmücken dürfen, entscheiden allein die Gäste. Schließlich spielen Gästebewertungen im Internet bei der Urlaubsplanung und -buchung für 95% aller Reisenden eine große Rolle. Jeder Mitgliedshof des Blauen Gockels, der im Laufe eines Jahres mindestens zehn Online-Bewertungen sammelt, nimmt automatisch am Wettbewerb teil. In diesem Jahr bestand das Teilnehmerfeld des Wettbewerbs damit aus 442 Betrieben.

Die ausschlaggebenden Kriterien für die Auszeichnung sind Service, Freundlichkeit und Wohlfühl-Atmosphäre – schließlich kommen die Gäste den Gastgebern und ihren Betrieben während des Urlaubs sehr nah und erhalten einen Einblick in ihren Alltag. Je positiver die Bewertung der einzelnen Kriterien, desto mehr Punkte erhalten die Höfe. Das Bewertungssystem TrustYou wertet in einem objektiven Analyseverfahren schließlich alle Bewertungen aus. Daraus ergeben sich am Ende die 20 Gewinner – unter ihnen der Meuerhof im Oberpfälzer Wald.

Ungezwungene Gastfreundschaft als Erfolgsrezept

Doch was macht nun einen Ferienhof zum Gockel-Preisträger? Neben modernen und liebevoll eingerichteten Ferienwohnungen sowie einer idyllischen Lage sieht Gastgeberin Elisabeth Bauer hier besonders die zwischenmenschlichen Faktoren: „Ich denke, unsere Gäste lieben besonders die herzliche Atmosphäre, die auf unserem Hof herrscht.“ Persönliche Begrüßung, gemeinsame Lagerfeuerrunden, viel Platz für den Nachwuchs und immer ein offenes Ohr für die Hofbewohner auf Zeit: dank der ungezwungenen Gastfreundschaft der Familie Bauer gelingt Erholung auf dem Meuerhof ganz von selbst. Denn wenn die Kinder sich wohlfühlen, haben auch die Eltern Urlaub, wie es treffend auf der Webseite des Betriebs steht. Dass dies mehr als nur ein Werbeversprechen ist, beweist der erneute Gewinn des Goldenen Gockels auf eindrucksvolle Weise.

Hintergrund: Was steckt hinter der Marke Blauer Gockel?

Urlaub im Zeichen des Gockels: Der Blaue Gockel ist seit über 30 Jahren das Markenzeichen für qualitativen Bauernhof- und Landurlaub in Bayern, wie der Verband informiert. Rund 1.400 Mitgliedsbetriebe leben die Philosophie von echter Gastfreundschaft und nachhaltiger Landwirtschaft im Einklang mit der Natur schon seit Jahrzehnten. Ob auf dem Bauernhof mit aktiver Landwirtschaft und Tierhaltung oder den Landhöfen – ehemaligen landwirtschaftlichen Betrieben oder Nebenerwerbshöfen, die sich heute auf die Vermietung von Ferienwohnungen konzentrieren – nirgendwo sonst können Urlauber einen so authentischen Einblick in das Landleben bekommen. Die kurze Anreise, vielfältige Erlebnisse mit Tieren und in der Natur sowie die herzliche Gastfreundschaft machen die Ferienhöfe mit dem Blauen Gockel zum perfekten Urlaubsziel für Paare, Familien und Freunde. Mehr Infos zum Landesverband unter www.blauergockel.de



Als PDF speichern
Seite Teilen Über:
Tourismuszentrum Oberpfälzer Wald - Landkreis Tirschenreuth
Autor(in): Stephanie Wenisch
stephanie.wenisch@tirschenreuth.de

ÄHNLICHE ARTIKEL





IMPRESSUM   ·   DATENSCHUTZ   ·   LOGIN