Nächste Termine

FORUM FÜR TOURISMUS
IN OSTBAYERN

 Nichts mehr verpassen! Jetzt zu unserem Newsletter anmelden!

Quelle: Ulrike Eberl-Walter

Mürbteiggeheimnis der oberpfälzischen “Fernseh”-Landfrau

24. November 2021 · Allgemein

Julia Hausladen vom Boierhof in Willmering bei Cham bäckt liebend gerne klassische Mürbteigplätzchen.
Julia Hausladen ist inzwischen bei den Landfrauenküche-Fans keine Unbekannte, ist sie doch eine der Landfrauen in der aktuellen Staffel: “Die Redaktion der Landfrauenküche hatte schon mehrfach angefragt, aber wir haben gerade unseren neuen Betriebszweige aufgebaut und waren einfach noch nicht so weit. Letztes Jahr kam dann unsere Tochter Ronja auf die Welt.“
Die Familie Hausladen führt den Traditionsbetrieb als Bio-Landwirtschaft nach ihrem Naturverständnis und Naturlandrichtlinien. Die Familie hält Schweine sowie Weiderinder und baut auf den Feldern Getreide und Gemüse an. Im Boierhofladen ist Bioeinkauf ein schönes Erlebnis.

Nun aber zu den Mürbteigplätzchen. „Wir sind ein Schweinebetrieb und schon die Großmutter hat zu einem Drittel unser hauseigenes Schweineschmalz anstatt Butter in den Teig gegeben. Das macht die Plätzchen besonders mürbe. Dass die Plätzchen im Mund bröselig zerfallen, das ist es ja, was man an Mürbteigplätzchen so mag. Und auch der Buttergeschmack kommt mit der Zugabe von unserem Schweineschmalz besser zur Geltung“, erklärt Julia Hausladen, „aus dem Grundteig lassen sich verschiedene Plätzchenvarianten zaubern. Man wälzt die Plätzchen in Zimtzucker, setzt sie mit Marmelade zusammen oder bestreicht sie mit Marmelade, die man mit Puderzucker verrührt hat, und lässt diese antrocknen.

(c)Boierhof

Und so gelingt mein Rezept:

Zutaten für die klassischen Mürbteigplätzchen:
• 300 g Weizenmehl
• 100 g Butter, gekühlt
• 50g Schweineschmalz
• 70 g Puderzucker
• 1 Ei (Größe M), gekühlt
• 1 gestr. TL Backpulver
• 1 Prise Salz

Mürbteigvariationen nach dem Rezept von Julia Hausladen, Boierhof Willmering bei Cham

1. Mehl (oder Mehl mit Kakao für Kakao-Mürbeteigplätzchen), kalte Butter (in Stückchen), Schweineschmalz, Puderzucker, Ei, Backpulver und Prise Salz geben, zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen, etwas flach drücken und in Folie gewickelt mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank legen.
2. Den Mürbeteig kurz durchkneten, auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 5 mm dick ausrollen und mit einem Ausstecher Plätzchen ausstechen.
3. Die Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.
4. Im vorgeheizten Backofen ca. 12 Minuten bei 180°C (Ober- Unterhitze) backen, bis die Plätzchen leicht Farbe annehmen. Abkühlen lassen.