Nächste Termine

FORUM FÜR TOURISMUS
IN OSTBAYERN

 Nichts mehr verpassen! Jetzt zu unserem Newsletter anmelden!

Quelle: Bettina Huber; Landratsamt Dingolfing-Landau

Auf der Niederbayerntour von Landshut bis nach Landau an der Isar

Teil 3 unserer Produktschulung „Niederbayerntour“

Am 26.07.2019 haben wir uns wieder auf den Weg gemacht, um einen weiteren Abschnitt der Niederbayerntour zu „erfahren“. Birgit Scholz, Tourismusfachwirtin beim Landkreis, empfing uns am Bahnhof in Landshut, um mit uns gemeinsam die Niederbayerntour bis nach Dingolfing zu radeln. In Landshut hatten wir bereits vor der ersten Überquerung der Isar einen tollen Blick auf die Basilika St. Martin und die Burg Trausnitz. Wir folgten der Isar aus der Stadt Landshut hinaus zum Stausee Altheim und zum Stausee Niederaichbach. Es ging weiter Richtung Niederviehbach und an Loiching vorbei, bevor wir den Stausee Dingolfing passierten.

In Dingolfing angekommen, wurden wir von Heinrich Trapp, Landrat von Dingolfing-Landau, Heidi Feicht, Tourismusreferentin des Landkreises, Tanja Wagner, Tourismusreferentin der Stadt Dingolfing und Bettina Huber, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, vorm Bruckstadel empfangen. Bei einem guten Essen fachsimpelten wir unter anderem über die Renaturierung der Isarufer, das Angebot der OBS OnlineBuchungService GmbH, das PartnerNet sowie über die Pläne des Landkreises Dingolfing-Landau, ganz offiziell ein fahrradfreundlicher Landkreis zu werden.

Nach der Stärkung in Dingolfing ging es für uns weiter entlang der Isar Richtung Gottfrieding und Mamming. Nach wenigen Kilometern erreichten wir Usterling, wo ein weiteres Naturspektakel auf der Niederbayerntour auf uns wartete. Das Geotop „Wachsender Felsen“, oder auch „Johannisfelsen“ genannt, liegt nur wenige Radumdrehungen von der Niederbayerntour entfernt und ist unbedingt einen Abstecher wert. Auch die Renaturierungsmaßnahmen sind entlang der Strecke erkennbar und es bieten sich immer wieder Möglichkeiten eine Rast inmitten dieser Idylle einzulegen. Noch oberhalb der Landauer Isarbrücke und vor erreichen unseres Etappenziels Landau an der Isar machten wir noch einen kurzen Stopp, um uns einen Überblick über einen weiteren Abschnitt, welcher renaturiert werden soll, zu verschaffen.

Zusammengefasst, kann gesagt werden, dass diese Tour insbesondere durch ihren schattigen Wegverlauf besticht und somit auch bei höheren Temperaturen zu bewältigen ist. Zudem bieten sich auf diesem Abschnitt viele Gelegenheiten sich an einem der bayerischen Beaches zu erholen und sich im kühlen Nass zu erfrischen.

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für die Organisation, Gastfreundschaft und Zeit.

Quelle: Unbekannt

Start in Landshut

Quelle: Alexander von Poschinger

Bayerischer Beach

Quelle: Alexander von Poschinger

Wachsender Felsen

Quelle: Alexander von Poschinger

Flusserlebnis Isar

Beitrag teilen: