Neue Rottalradweg-Karte ist erschienen! Ein gutes Stück Niederbayern mit dem Fahrrad entdecken.

25. April 2024

Der Rottalradweg startet in Velden a. d. Vils (Landkreis Landshut), wo er an den Vilstalradweg anbindet und begleitet den namensgebenden Fluss Rott von der Quelle bis zur Mündung in den bayerisch-österreichischen Grenzfluss Inn, nahe Neuhaus am Inn.

Auf rund 113 Kilometern verläuft der Rottalradweg größtenteils steigungsarm, auf ruhigen Nebenstraßen und Radwegen entlang des Flusslaufs durch das schöne, ländlich strukturierte Niederbayern.

Der Radweg führt unmittelbar an der Quelle der Rott, bei Müllerthann vorbei und ist dort mit informativen Schautafeln ausgestattet. Weite Felder, Waldstücke und natürlich die Rott säumen den Radweg, der für sportlich Aktive wie auch Genussradler und Familien bestens geeignet ist. Gekennzeichnet ist der Weg durchgehend mit einer einheitlichen weißen Beschilderung mit grüner Aufschrift.

Der Rottalradweg erschließt das Rottaler Bäderdreieck mit den bekannten Kur- und Heilbädern Bad Füssing, Bad Birnbach und Bad Griesbach und das landschaftlich reizvolle Tal der Rott. Entlang der idyllischen Flussauen, sanften Hügel und landwirtschaftlichen Flächen passiert man immer wieder wunderschöne Orte und Städte, in denen man ins Alltagsleben eintauchen und in Biergärten und Gasthöfen eine Pause einlegen kann. Regionale Gerichte und Spezialitäten werden in Niederbayern gerne aufgetischt und mit einem guten Schluck Bier oder Most serviert.

Ein Halt sollte im Freilichtmuseum Massing auf dem Programm stehen. Hier ist Geschichte, Kultur und das niederbayerische Leben der Region lebendig dokumentiert.

Historische Bauwerke wie die Hofmark in Gern oder die historische, hölzerne und überdachte Rottbrücke bei Weihmörting säumen den Weg. Laut einem Archiveintrag zog das Heer Napoleons 1809 über die damals neu erbaute, erste Rott-Brücke und zerstörte die nahe Barockstadt Schärding.

In Fließrichtung folgend, endet der Rottalradweg in Neuhaus am Inn im südlichen Passauer Land. Hier mündet die Rott nach ihrem gemächlichen Lauf an der bayerisch-österreichischen Grenze in den Inn mit Blick auf die Barockstadt Schärding. Der Radweg schließt hier an den internationalen Innradweg an. Folgt man diesem, erreicht man nach rund 16 Kilometern die Dreiflüssestadt Passau, wo Donau, Inn und Ilz ineinanderfließen.

Übrigens: Wen einmal die Kräfte verlassen, der kann auf der Strecke der SüdOstBayernBahn das Fahrrad kostenlos mitnehmen.

Die Rottalradweg-Karte ist ab sofort kostenlos über die Tourismusbüros Freizeitregion Rottal-Inn, Passauer Land und Ferienregion Landshut erhältlich.



Als PDF speichern
Seite Teilen Über:
Autor(in): von Poschinger
Poschinger@ostbayern-tourismus.de

ÄHNLICHE ARTIKEL

IMPRESSUM   ·   DATENSCHUTZ   ·   LOGIN