Nächste Termine

FORUM FÜR TOURISMUS
IN OSTBAYERN

 Nichts mehr verpassen! Jetzt zu unserem Newsletter anmelden!

Quelle: ARBERLAND REGio GmbH, M. Lange

Grenzüberschreitende Wanderhighlights nun auch auf Tschechisch

30. Juli 2020 · Bayerischer Wald · Wandern

Für all jene, die den Landkreis Regen gern in Stiefeln oder Laufschuhen entdecken, gehört das Wanderbuch „ARBERLAND BAYERISCHER WALD-ŠUMAVA“ bereits seit Jahren zur Standardliteratur. „Weil wir die ausgezeichneten Touren hinauf auf die Bayerwaldgipfel, durch ursprüngliche Waldwildnis, entlang historischer Pfade und romantischer Bachläufe auch unseren böhmischen Nachbarn zeigen möchten, gibt es das Wanderbuch überarbeitet und an diese neue Zielgruppe angepasst nun auch auf Tschechisch“, freuen sich ARBERLAND REGio-Geschäftsführer Herbert Unnasch und Tourismusreferentin Susanne Wagner.

„Neben der klassischen Wegebeschreibung werden die insgesamt 61 Einzeltouren durch Schwierigkeitsgrad, Höhendifferenz und Zeitaufwand charakterisiert“, erklärt Elisabeth Unnasch, Mitarbeiterin des „Sekretariats für grenzüberschreitendes Netzwerkmanagement im Themenbereich Kultur und Tourismus“. „Es finden sich Angaben zu ÖPNV und Parkmöglichkeiten, Sehenswürdigkeiten und Einkehrgelegenheiten, aber auch eine Übersichtskarte aller Strecken sowie wissenswerte Adressen.“ Besonders praktisch: Die heraustrennbaren Touren im handlichen DinA5-Querformat passen in jede Jackentasche.

Als Leiterin des grenzüberschreitenden Sekretariats, welches ebenfalls unter dem Dach der ARBERLAND REGio GmbH angesiedelt ist, zeichnet Simona Fink nicht nur für die Übersetzung des Wanderbuches, sondern auch für seine Vermarktung verantwortlich: „Die Tschechen wandern mindestens genauso gerne wie die Bayern. Das erleben wir jeden Tag in unseren beiden Infozentren in Pilsen und Budweis. Wir arbeiten deshalb mit jedem weiteren Thema daran, das ARBERLAND als gemeinsamen Freizeit- und Erholungsraum zu etablieren.“

Gefördert wird das Nachbarschaftsprojekt vom Bayerischen Staatsministerium der Finanzen und für Heimat und dem Tschechischen Ministerium für Regionalentwicklung.


Auf dem Pressefoto sehen Sie von links nach rechts: Tourismusreferentin Susanne Wagner, der für die Publikation zuständige Grafiker Otto Krottenthaler, ARBERLAND REGio-Chef Herbert Unnasch sowie Elisabeth Unnasch vom „Sekretariat für grenzüberschreitendes Netzwerkmanagement im Themenbereich Kultur und Tourismus“.

Beitrag teilen: