Nächste Termine

FORUM FÜR TOURISMUS
IN OSTBAYERN

 Nichts mehr verpassen! Jetzt zu unserem Newsletter anmelden!

Quelle: Dr. Stefan Mang

Kooperationspartner gesucht: CENTOURIS hilft touristischen Betrieben, digital fit zu werden (kostenlose Teilnahme)

25. März 2021 · Allgemein · Marketing · Online · Online-Buchung · Projekte · TourismusZukunft

Online präsent zu sein wird für Unternehmen aller Branchen immer essenzieller, auch und gerade für Betriebe im Tourismus. So informieren sich z.B. zwei Drittel aller Deutschen in der Regel online bei der Reiseplanung und fast jeder Zweite bucht Urlaubsdienstleistungen normalerweise im Netz.

Um touristischen Leistungserbringern im Raum Ostbayern dabei zu helfen, ihre Internetpräsenz zu erweitern und zu verbessern, sucht das Institut CENTOURIS der Universität Passau insbesondere kleine und mittelgroße touristische Betriebe im Raum Ostbayern als Kooperationspartner im Projekt DIGITOUR.

Grundlage der Zusammenarbeit ist ein ausführlicher Digitalcheck, in dem untersucht wird, ob und wie potenzielle Gäste im Internet auf den Betrieb aufmerksam werden. Im Anschluss wird abgesteckt, in welchen Bereichen Maßnahmen schnell und den zur Verfügung stehenden Ressourcen umgesetzt werden können, um Gästen die Suche nach Informationen zum Betrieb sowie die Buchung zu erleichtern. Dabei nehmen wir stets Rücksicht auf die Größe des Betriebs, seine Zielgruppen und den Erfahrungsschatz der Betreiberinnen und Betreiber im Onlinemarketing.

Wenn Sie Betriebe kennen, die an einer kostenlosen Teilnahme interessiert sein könnten, oder selbst einen touristischen Betrieb führen und mehr zum Projekt wissen möchten, können Sie sich jederzeit bei Frau Luisa Grameier (luisa.grameier@uni-passau.de) bei CENTOURIS melden. Gerne entwickeln wir einen individuellen Digital-Fahrplan und unterstützen interessierte Betriebe dabei, digital fit zu werden und zu bleiben.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter: www.uni-passau.de/digitour

Das Projekt DIGITOUR wird aus dem Fonds für Regionale Entwicklung der Europäischen Union gefördert und bietet touristischen Betrieben die Gelegenheit einer kostenfreien Kooperation.

Beitrag teilen: