Nächste Termine

FORUM FÜR TOURISMUS
IN OSTBAYERN

 Nichts mehr verpassen! Jetzt zu unserem Newsletter anmelden!

Quelle: v.l.n.r. Ulrike Eberl-Walter (TVO), Veronika Perschl (TVO), Dr. Vanessa Roden, Claudia Halbritter, beide NAWREUM

Besuch im NAWAREUM Straubing

14. Februar 2022 · Allgemein · Nachhaltigkeit

Es ist deutschlandweit etwas Einzigartiges, was gerade in Straubing entsteht: Ein Mitmach-Museum für nachwachsende Rohstoffe und regenerative Energien. Am 14.02.2022 waren Veronika Perschl und Ulrike Eberl-Walter vor Ort, um sich persönlich ein Bild zu machen. Gesprächspartnerinnen waren die Direktorin Dr. Vanessa Roden sowie Claudia Halbritter, zuständig für das Marketing.

Ziel des NAWAREUMs ist es, die Energiewende einer breiten Bevölkerungsschicht anschaulich nahe zu bringen. So soll alles das, was am Technologie- und Förderzentrum Straubing (TFZ) sowie am benachbarten Campus der TU München wissenschaftlich zu den Themen nachwachsende Rohstoffe, Erneuerbare Energien und Bioökonomie erforscht wird, im neuen Museum der Allgemeinheit verständlich zugänglich gemacht werden. Spiel, Spaß und Entdeckerfreude stehen dabei im Vordergrund, so dass jeder Gast auch zahlreiche Ideen für sich selber mit nach Hause nehmen kann.

Eine enge Verknüpfung besteht auch zu C.A.R.M.E.N. e.V. Diese Institution befasst sich mit den Themen biogene Festbrennstoffe, Biogas und übrige Erneuerbare Energien sowie Mobilität, Stoffliche Nutzung, Bioökonomie, Energieeffizienz, Akzeptanz und Öffentlichkeitsarbeit. Dabei bietet C.A.R.M.E.N. e.V. unterschiedliche Dienstleistungen für land- und forstwirtschaftlich Beschäftigte, Kommunen und die öffentliche Hand, Forschung, Unternehmen sowie Privatpersonen an.

Die Gesprächspartnerinnen erörterten Möglichkeiten der Zusammenarbeit und gegenseitigen Unterstützung. Man war sich einig, dass das NAWAREUM ein Aushängeschild in Sachen Nachhaltigkeit für die gesamte Region sein wird. Diesbezüglich erhofft man sich auch Impulse für die touristischen Leistungsträger.

Wir freuen uns bereits jetzt auf ein neues Besucherhighlight in der Region und sind auf die Gestaltung der Ausstellungsräume gespannt. Übrigens, NAWAREUM ist eine Wortschöpfung aus „nachwachsende Rohstoffe und regenerative Energien im Museum“.

Information:
Das Museum wird sowohl vom Bayerischen Landwirtschaftsministerium als auch vom Wirtschaftsministerium getragen und soll voraussichtlich im Spätsommer unter dem Motto
Zukunft | Nachhaltig | Gestalten eröffnet werden.

Beitrag teilen: