Nächste Termine

FORUM FÜR TOURISMUS
IN OSTBAYERN

 Nichts mehr verpassen! Jetzt zu unserem Newsletter anmelden!

Quelle: TVO, Foto: Ulrike Eberl-Walter

Touristikertagung am 10.05.2022 in Regensburg

Am 10.05.2022 fand erstmals nach langer Zeit wieder ein Treffen der ostbayerischen Landkreis-, Kur- und Städtetouristiker statt. Veranstaltungsort war eines der nachhaltigsten Tagungszentren Deutschlands, das marina forum in Regensburg. Die beiden großen Themen der Tagung waren Nachhaltigkeit und Digitalisierung. Vorstand Dr. Michael Braun konnte rund 50 Kolleg*innen aus allen Destinationen Ostbayerns begrüßen. Er betonte in seiner Einführung die Notwendigkeit des steten gemeinsamen Austausches und freute sich sehr, dass so viele Touristiker*innen der Einladung des TVO gefolgt waren.

Trend Nachhaltigkeit

Den Auftakt zum Thema Nachhaltigkeit machte Anna Scheffold von der Beratungsagentur realizing progress. Realizing progress wird gemeinsam mit bzw. im Namen der BayTM das Thema in Bayern weiter voranbringen. Anna Scheffold stellte in ihren Ausführungen die Vision für eine nachhaltige Destinationsentwicklung in Bayern vor. Letztlich geht es um eine aktive Zukunfts- und Lebensraumgestaltung für Einheimische und Gäste gleichermaßen.

Daran anschließend informierte Veronika Perschl vom TVO über das Projekt „Nachhaltige Destinationsentwicklung in Ostbayern“, das im Rahmen des bayerischen Förderprojekts „Fit für die Zukunft“ im Jahr 2022 durchgeführt wird. Neben den Aktivitäten in den Destinationen stellte sie auch das EU-Förderprojekt „European Tourism Going Green 2030“ vor, in dem Ostbayern als eine von zwei Regionen aus Deutschland vertreten ist. Weitere Informationen finden Sie hier.

„Nachhaltig digital erfolgreich“ lautet das Motto des aktuellen Betriebscoachings. Julia Lohwasser vom TVO konnte berichten, dass zwar schon rund die Hälfte der Beratungsplätze vergeben ist, Trotzdem gibt es für interessierte Betriebe bis 25 Betten noch ausreichend Möglichkeiten, sich zu bewerben. Informationen zur Anmeldung gibt es hier.

Green Score Card für heutige Veranstaltung

Ein Best Practice Beispiel in Sachen Nachhaltigkeit ist die Stadt Regensburg bzw. die Regensburg Tourismus GmbH. Die Marketingleiterin und Nachhaltigkeitsbeauftragte der RTG, Daniela Wiese, schilderte den langen und intensiven Prozess der RTG, bis man so weit war, um beispielsweise die ersten großen Erfolge wie den Sonderpreis Nachhaltigkeit im Rahmen des ADAC Tourismuspreis Bayern im Jahr 2019 zu erringen. Abschließend überreichte sie an Dr. Michael Braun und Veronika Perschl die Green Note Urkunde. Mit Hilfe des Bewertungs- und Messtools „Green Score Card“, welches die Regensburg Tourismus GmbH (RTG) ihren Kunden im marinaforum zur Verfügung stellt, wurde die Veranstaltung in 13 Kategorien wie zum Beispiel Mobilität/Anreise, Location, Catering, Management und Ausstattung/Print auf Nachhaltigkeit geprüft. Wichtig dabei war die gleichwertige Berücksichtigung ökonomischer, ökologischer und sozialer Komponenten der Nachhaltigkeit. Von insgesamt 144 möglichen CO2-Relevanzpunkten konnten 109 erreicht werden. Von 892 Maßnahmenpunkten wurden 662 erreicht.

Notwendigkeit Digitalisierung

Den Auftakt zum Nachmittagsprogramm, das unter dem Thema Digitalisierung stand, machte Markus Garnitz, der Leiter des Kompetenzzentrums für Digitalisierung in Waldkirchen. Er informierte über die BayernCloud Tourismus, den Status Quo, Ziele und Strategien.

In den beiden abschließenden Vorträgen erläuterte Christine Waldhier von der Ostbayern Tourismusmarketing GmbH das Datenmanagement des TVO und Elena Forster stellt die Digitalisierung und Onlinebuchbarkeit von Erlebnisangeboten vor.

Trotz der geballten Informationen blieb genügend Zeit zum Austausch untereinander, die auch fleißig genutzt wurde.

Beitrag teilen: