Nächste Termine

FORUM FÜR TOURISMUS
IN OSTBAYERN

 Nichts mehr verpassen! Jetzt zu unserem Newsletter anmelden!

Digital, nachhaltig und mit viel Elan in die Zukunft: Lenkungsausschuss der Tourismusgemeinschaft Oberpfälzer Wald

4. Oktober 2021 · Oberpfälzer Wald

Die Zukunft des Tourismus im Oberpfälzer Wald ist digital, nachhaltig und von breitem Engagement getragen – so lässt sich der Lenkungsausschuss der Tourismusgemeinschaft in Neustadt a.d. Waldnaab zusammenfassen. Landrat Roland Grillmeier (Lkr. Tirschenreuth) begrüßte als Vorsitzender nicht nur seine Landratskollegen Andreas Meier (Lkr. Neustadt a.d. Waldnaab) und Thomas Ebeling (Lkr. Schwandorf) sowie Oberbürgermeister Jens Meyer (Stadt Weiden i.d.OPf.), sondern auch Dr. Michael Braun als Vorstand des Tourismusverbandes Ostbayern.
Bereits seit vielen Jahr arbeitet die Tourismusgemeinschaft an der digitalen Darstellung der Region und insbesondere an der Onlinebuchbarkeit der Gastgeber. Jetzt ist den Mitarbeitern gemeinsam mit dem Tourismusverband Ostbayern ein weiterer Schritt in der Online-Vermarktung gelungen: im Rahmen eines Modellprojekts können nun auch Erlebnisanbieter ihre Angebote digital vermarkten. Aktuell können sowohl Gäste als auch Einheimische unter www.oberpfaelzerwald.de/erlebnisse u.a. schon Leih-E-Bikes, Stadt- und Erlebnisführungen, Kräuterworkshops oder den Museumseintritt direkt online buchen, erläuterte Tourismusreferentin Stephanie Wenisch (Lkr. Tirschenreuth).

Auch in Sachen Corona erwies sich die fortschreitende Digitalisierung für viele Unterkunftsbetriebe als Turbostarter nach dem Lockdown. Kaum waren die Öffnungen angekündigt, schnellten die Onlinebuchungen in die Höhe – hier konnten in den Sommermonaten teils sogar höhere Übernachtungszahlen und Umsätze erzielt werden als in den Vergleichsmonaten des letzten Pandemie-freien Jahres 2019, erläuterte Tourismusr

Quelle: Oberpfälzer Wald
eferentin Christina Kircher (Lkr. Neustadt a.d. Waldnaab). Zurück bleiben natürlich dennoch die Verluste aus den langen Monaten des Lockdowns. Betrachtet man die gesamten touristischen Zahlen zeigt sich, dass der Oberpfälzer Wald sich nur langsam von den Schließungen erholt. Die Übernachtungs- und Ankunftsstatistik ist in diesem Jahr zwar gegenüber 2020 im Plus, vergleicht man aber etwa die Übernachtungen im Juli 2021 mit denen im Juli 2019 (dem letzten normalen Tourismusjahr), ist hier immer noch ein Minus von 7,9% zu verzeichnen.

Konstant auf hohem Niveau ist die Nachfrage nach dem gedruckten Infomaterial des Oberpfälzer Waldes; hier wurden allein in diesem Jahr schon wieder rund 40.000 Prospekte verschickt. Die aktuellen Neuerscheinungen stellte Tourismusreferentin Alexandra Beier (Lkr. Schwandorf) vor. Sehr beliebt ist das Freizeitmagazin Oberpfälzer Wald, das drei Mal jährlich mit einer Auflage von 50.000 Stück erscheint. Ebenfalls neu aufgelegt wurde die Angelkarte. Mit Infos zu Angelgewässern, Kartenpreisen und Abgabestellen ist sie fast schon ein Muss für Angelurlaub in der Region. Eine Pflichtlektüre für Bierliebhaber ist wiederum die aktualisierte Zoiglinfo-Broschüre mit Wissenswertem rund um das Oberpfälzer Kultbier. In Kürze erscheint zudem das neue Gastgeberverzeichnis Oberpfälzer Wald für 2022.

Von Seiten des Tourismusverbandes Ostbayern e.V. hatten Dr. Michael Braun und Antonia Gareis (Ostbayern Tourismusmarketing GmbH) aktuelle Informationen für die Tourismusgemeinschaft dabei. Insbesondere wiesen sie auf eine aktuelle Fördermöglichkeit des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie hin. Das Sonderprogramm „Tourismus in Bayern – Fit für die Zukunft“ richtet sich insbesondere an Klein- und Kleinstbeherbergungsbetriebe. Darüber hinaus ist Unterstützung für die Einrichtung von E-Ladepunkten sowie die Echtzeitdatenerfassung zur Besucherlenkung möglich. Für die Tourismusverbände selbst sind zudem Mittel für eine nachhaltige Entwicklung des Tourismus vorgesehen; hier hat auch der Oberpfälzer Wald bereits Interesse für ein Projekt angemeldet.

Zum Abschluss bedankte sich Landrat Roland Grillmeier für die engagierte Arbeit der Mitarbeiter, Betriebe und Partner im Oberpfälzer Wald. Trotz aller Schwierigkeiten durch die Pandemie sei eine positive Aufbruchsstimmung im regionalen Tourismus spürbar. Außerdem konnte er noch einen Termin ankündigen: am 15. Dezember 2021 wird die Tourismusgemeinschaft im Rahmen eines Tourismustags das neue strategische Markenleitbild für den Oberpfälzer Wald vorstellen. Genauere Details hierzu werden noch bekanntgegeben.