Nächste Termine

FORUM FÜR TOURISMUS
IN OSTBAYERN

 Nichts mehr verpassen! Jetzt zu unserem Newsletter anmelden!

Quelle: Bad Füssing_Moritz Attenberger

Sportlich, gesund und wohltuend

Das Bayerische Golf- und Thermenland

Im Interview mit Alexander von Poschinger

Thermalwasser und grüne Natur, sanfter Sport, Bewegung und die Kräfte der Natur wirken auf Körper und Seele gleichermaßen. Dies lässt sich im Bayerischen Golf- und Thermenland wohltuend erfahren. Die Region umfasst das Städtedreieck Regensburg, Passau und Landshut mit den darin liegenden Heil- und Thermalbädern Bad Füssing, Bad Griesbach, Bad Birnbach, Bad Gögging und Bad Abbach.

Alexander von Poschinger

Alexander von Poschinger, Destinationsmanager des Bayerischen Golf- und Thermenlands beim Tourismusverband Ostbayern e.V., erläutert das Gesundheitsangebot dieser Region.

Herr von Poschinger, wie eng sind Gesundheit, Sport und Tourismus im Bayerischen Golf- und Thermenland miteinander verzahnt?

Sehr eng – und das liegt vor allem an den topografischen Voraussetzungen. Es ist zum einen das mineralstoffreiche Thermalwasser, das sich in unseren Quellen ergießt. Des Weiteren sind es die vielen Flüsse, die die Region durchziehen. Diese ist damit geprägt von geringen Steigungen entlang der Flusstäler. Deshalb bietet sich das Bayerische Golf- und Thermenland vor allem für sanfte Sportarten wie Radfahren, Nordic Walking, Wandern, Schwimmen und Thermalbaden an. Ohne sich zu überanstrengen können Gäste wie Einheimische gesunden Sport treiben.

Heilwasser ist nicht gleich Heilwasser

Einer der größten Naturschätze der Region ist das Heilthermalwasser, das aus großer Tiefe angereichert mit vielen Mineralien aus der Erde sprudelt. Welche Effekte hat das Thermalwasser auf den menschlichen Organismus?

Thermalwasser wirkt auf Körper und Seele gleichermaßen

Heilwasser ist nicht gleich Heilwasser. In unseren fünf Thermen unterscheidet sich das Thermalwasser in seiner Zusammensetzung und Temperatur von Ort zu Ort. Heilwasseranalysen deuten unterschiedliche Effekte des Wassers auf uns Menschen an: Das Wasser der Europa Therme Bad Füssing begünstigt unseren Bewegungsapparat und kann eine Steigerung der Mobilität ermöglichen. In der Kaiser-Therme Bad Abbach dient das Heilwasser dem Stressabbau und der Stressprävention. Das Wasser der Limes-Therme Bad Gögging kann sich positiv auf unseren Stoffwechsel auswirken und hilft neue Energie zu tanken. In der Wohlfühl-Therme Bad Griesbach steht das Herz-Kreislaufsystem im Fokus und mittels des dortigen Thermalwassers kann die Ausdauer gesteigert werden. In der Rottal Terme Bad Birnbach baut sich effektiv und nachhaltig Stress ab.

Genussradfahren auf weit über 1000 Kilometern naturnahen Radwegen

Bewegung in der Natur schafft Freiraum für Geist und Seele und gibt dem Körper Ausdauer und Stärke. Welche Angebote gibt es in der Region Bayerisches Golf- und Thermenland?

Im Bayerischen Golf- und Thermenland ist Radfahren die Nummer eins. Im Vergleich zum Bayerischen Wald, wo das Mountainbiken eine größere Rolle spielt, liegt hier der Schwerpunkt auf Genussradfahren. Ihnen stehen weit über 1.000 Kilometer naturnahe Radwege zur Verfügung. Vor wenigen Jahren wurde für diese Zielgruppe mit der „Niederbayerntour“ ein besonderes touristisches Projekt aus der Taufe gehoben. Die Niederbayerntour ist ein Qualitätsradweg zwischen Passau und Regensburg, der in beiden Richtungen befahren werden kann. Zudem wurde ein weiteres Projekt verwirklicht: Gemeinsam mit den Touristikern vor Ort haben wir uns die Frage gestellt, ob sich die beliebtesten Radwege zu Runden zusammenschließen lassen, um das gesamte Gebiet abzudecken. So sind schließlich sieben große Rundtouren zwischen 90 und 240 Kilometern Länge entstanden, die Radfahrer in Etappen abradeln können. 

Auch beim Wandern denken viele zunächst an den Bayerischen Wald. Aber das Wandern gewinnt auch in den sanft hügeligen Gebieten im Thermenland zunehmend an Bedeutung. Zu nennen sind beispielsweise der Landshuter Höhenwanderweg, der Donau-Panoramaweg oder das Projekt „Wandern zwischen Rott und Inn“ rund um Bad Birnbach, das 33 Wanderwege umfasst.

Golfen ist ein bedeutsames Sportangebot in der Region – wie der Name bereits verrät. Ist die Region zudem für Golfer prädestiniert? Worin liegt der Reiz begründet? 

Golfplätze mit unterschiedlichsten Herausforderungen in traumhaft schöner Landschaft

Auf die Einwohnerzahl gerechnet, hat dieser Landstrich eine der höchsten Golfplatzdichten Deutschlands. Doch natürlich macht nicht die Masse den Reiz für Touristen aus, sondern die Vielfalt und die kurzen Wege. Ein konkretes Beispiel: In Bad Birnbach gibt es den „Bella Vista Golfpark“. Der italienische Name wurde gewählt, weil die Spieler an vielen Tagen Weitblick bis in die Alpen haben. Der Platz liegt im so genannten Tertiären Hügelland Niederbayerns und ist damit recht anspruchsvoll. Ein paar Kilometer weiter findet sich allerdings schon eine andere topografische Lage, ebene Plätze bieten andere Herausforderungen. Wir stellen fest, dass Golfer ebenso wie andere Sportler auf einen Faktor, der als Besonderheit der Region gilt, großen Wert legen: die Verbindung zwischen Sport und der Möglichkeit, vor oder nach der Betätigung die Thermen zu nutzen, um die Muskeln aufzuwärmen oder zu regenerieren.

In welche Richtung wird sich das Bayerische Golf- und Thermenland weiterentwickeln? Gibt es Initiativen zum Thema Nachhaltigkeit?

Lebensmittel direkt vom Regionalvermarkter

In den nächsten Jahren möchten wir unsere Gäste und unsere regionalen Lebensmittelproduzenten sowie traditionellen Handwerker näher zusammenbringen. In den Sozialen Medien zeigen wir Videos, um sowohl Gästen als auch Einheimischen die regionale Vielfalt in dieser Hinsicht aufzuzeigen. Gerade entlang der Radwege gibt es viele Hofläden. Die Menschen wollen sich immer mehr gesund und verantwortungsbewusst ernähren. Eine Brotzeit direkt vom regionalen Produzenten mitnehmen oder im Hofcafé einkehren, das ist eine wunderbare Idee. Diese vielfältigen Angebote wollen wir den Gästen näherbringen – auch als Mitbringsel und zum Bestellen von zuhause aus. Unsere hiesigen Produkte sind eine Liebeserklärung an die ländliche Region und setzen jedem Urlaubserlebnis die Krone auf.

Haben Sie einen persönlichen Tipp?

Mein Tipp für Radfahrer: Die schönsten Radtouren hat der Tourismusverband Ostbayern e.V. in einem neuen Radtourenplaner unter dem Motto „himmlisch Radfahren im Bayerischen Golf- und Thermenland“ zusammengefasst. Der Planer im handlichen Pocket-Format enthält eine große Übersichtskarte. Er ist kostenfrei beim Tourismusverband Ostbayern erhältlich.