Nächste Termine

FORUM FÜR TOURISMUS
IN OSTBAYERN

 Nichts mehr verpassen! Jetzt zu unserem Newsletter anmelden!

Quelle: reimann

TVO informierte Bürgermeister aus Eppenschlag und Langdorf

22. März 2021 · Allgemein · Bayerischer Wald

Im Rahmen der Informationskampagne der 2020 neu gewählten Bürgermeister fanden zwei Informationstreffen mit den Bürgermeistern in Langdorf und Eppenschlag statt. Nachdem die Kampagne wegen Corona im Winter unterbrochen werden musste, fanden die Präsenztreffen unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln statt.

In Langdorf erhielt Bürgermeister Michael Englram von Destinationsmanager Günter Reimann und ergänzend auch von Tourismusreferentin Susanne Wagner aus der Arberland REGio GmbH aktuelle Infos zur Tourismusentwicklung und zu den Werbe-Maßnahmen im Bayerischen Wald. Bürgermeister Englram betonte seine Bekenntnis zum Tourismus und bedankte sich für die geballte Information. Für die designierte Touristinfoleiterin Cornelia Schweikl, die die Nachfolge von Petra Drexler antritt, waren die Ausführungen ebenso sehr wertvoll. Bürgermeister Michael Englram begrüßte auch das Angebot des TVO und der Arberland REGio für eine Hospitantenstelle oder einem Treffen zum Austausch in Regensburg. Sonderlob erhielt das Angebot des Loipenmanagers, der in Echtzeit die Loipenbedingungen darstellt.

 

Bürgermeister-Infotreffen EppenschlagQuelle: reimann
Auch in Eppenschlag durfte Destinationsmanager Günter Reimann die Tourismussituation im Bayerischen Wald, die Arbeit des Tourismusverbandes und die Zusammenarbeit mit den Kommunen sowie ortsübergreifenden Organisationen und Betrieben vorstellen.
Der Tourismusreferent vom Landkreis Freyung-Grafenau Bernhard Hain und die beiden Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald Mitarbeiter Sabine Lemberger und Robert Kürzinger ergänzten die Ausführungen von Reimann und brachten sich in die Diskussion über die touristischen Pläne der Gemeinde als Genussort ein. Dabei spielte der wirtschaftliche Betrieb der künftigen Markthalle eine wichtige Rolle.

Die regelmäßige Abstimmung der verschiedenen Marketing-Institutionen und die effiziente, organisationsübergreifende Koordination der Themen waren ebenso wichtige Punkte in der Diskussion.
“Die Online-Buchung bei unseren Gastgebern wollen wir weiter voranbringen, damit wir auch zukünftig noch besser in der Tourismusvermarktung aufgestellt sind”, so betonte Bürgermeister Peter Schmid die Notwendigkeit der digitalen Vermarktung.

 

 

 

 

 

 

 

Beitrag teilen: